Gran Turismo Sport im HDR und SDR Vergleich

Während einer Präsentation auf der PlayStation Experience South East Asia in Kuala Lumpur ist Gran Turismo Sport Pruducer Kazunori Yamauchi in einem Video auf den Unterschied zwischen HDR + Wide Color und der Standard Dynamic Range (SDR) im Falle von Gran Turismo Sport eingegangen. Dabei sprechen einige Fakten klar für die neuere und somit auch teurere Technik.

Gran Turismo Sport – Kein Ferrari Rot oder McLaren Orange ohne HDR

Laut Yamauchi-San konnten in vergangenen Gran Turismo Ablegern ganze 10% der Fahrzeuge in SDR nicht originalgetreu dargestellt werden. Zu den Farben, mit denen SDR eure Augen nicht verwöhnen konnte, gehört neben der Kult-Farbe Ferrari Rot auch McLaren Orange.

Das unten eingebundene Video zeigt, neben ein paar Szenen des Spiels während eines Sonnenuntergangs, genau das.

Zusätzlich ging Yamauchi-san auf die Fähigkeit aktueller HDR Geräte ein. Diese erreichen bis zu 1.000 Nits an Helligkeit. Gran Turismo Sport unterstützt jedoch bis zu 10.000. Dies soll die fortschreitende Unterstützung auch zukünftiger TV-Geräte sicherstellen. Die 10.000 Nits sollen dabei viel näher an Helligkeiten heranreichen, wie sie uns in der Natur begegnen. Die Sonne strahlt mit 1,6 Milliarden Nit, eine Quecksilberlampe zwischen 100.000 und 150.000, der Sonnenuntergang zwischen 60.000 und 100.000 und eine Verkehrsampel mit 10.000 Nit.

Dank True Wide Color hat Gran Turismo Sport laut Yamauchi zusätzlich einen Farbraum, der 64% größer ist als der von sRGB Fernsehern.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wer bereits die HDR-Technik nutzt und ob sich die Investition für diejenigen bereits gelohnt hat. Natürlich sprechen wir hier auch über die Zukunft von TV-Geräten. So kann man die Videospiel-Industrie erneut, neben dem Kino, als technischen Vorreiter bezeichnen.

Neben Gran Turismo Sport, mit dem ihr ab dem 18. Oktober eure Runden drehen könnt, erscheint im September auch Project Cars 2 und im November Forza Motorsport 7. Alle drei Titel wollen mit beeindruckender Grafik und tollem Fahrgefühl überzeugen. Wir werden sehen, wer am Ende den mittleren Podiumsplatz erklimmt.

Wir danken den Kollegen von DualShockers dafür, dass sie die Augen offen gehalten haben.


Solltet ihr nun ebenfalls Lust darauf haben, digital eure Runden zu drehen, werft doch gerne einen Blick auf die Amazon-Links zu den drei kommenden Racing-Simulationen. Solltet ihr zuschlagen, unterstützt ihr uns damit ungemein und habt selbst keinerlei Nachteile.

Christian Sengstock

Ich liebe es, dank Games und anderen Bereichen des Entertainments in neue Welten abzutauchen und mich von aktueller Technik begeistern zu lassen. All dies mit euch zu genießen, ist der Antrieb hinter Gamer's Potion.

Ein Gedanke zu „Gran Turismo Sport im HDR und SDR Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogtotal Blogverzeichnis - Bloggerei.de