Xbox Design Lab – Nicht mehr als ein überteuerter Spaß?

Über eine Milliarde Farbkombinationen, Controller, die nicht von der Stange kommen und sogar eigene Gravuren. Wenn das Xbox Design Lab verspricht, euch den Weg zu einem ganz eigenen Controller zu ebnen, sind das mehr als leere Worte. Vorbei also die Zeit in der wir auf die typischen Standard-Farben zuzüglich einiger seltener Sonder-Editionen angewiesen waren. Natürlich ist unsere Auswahl dank SCUF Gaming, Xbox One Elite Controller und Razer Wildcat vor allem bei Controllern, die Mehrwert durch zusätzliche Tasten oder sogar ein modulares System bieten, bereits größer geworden. Bleibt also die Frage, welche Vorteile das Xbox Design Lab für uns bereithält und vor allem was uns das unterm Strich wirklich kostet. Um all das heraus zu finden, haben wir uns selbst in den Design-Vorgang gestürzt. Unser Endergebnis dürft ihr natürlich ebenfalls bestaunen. Sollte euch dieser nicht gefallen, erstellt euch einfach einen eigenen.

Xbox Design Lab – Alles beginnt in einfachem Schwarz

Das Xbox Design Lab spuckt die normalen Controller für Xbox One, Xbox One X und PC aus. Die Ergebnisse stehen also aktuell nicht in Konkurrenz zu SCUF, Xbox One Elite Controller und Razer Wildcat. Wir sagen absichtlich aktuell, da wir uns vorstellen können, dass das Konzept des Xbox Design Labs durchaus auch erweitert werden könnte. Wer nämlich verschiedenfarbige Thumbsticks einsetzen kann, der könnte sicher auch unterschiedliche Längen einsetzen. Eine Wahlmöglichkeit, die über den einfachen Design-Aspekt hinaus geht, gibt es bereits. Gemeint sind die gummierten Griffe, welche für rund 6 Euro einen besseren Halt versprechen. Andere Wahlmöglichkeiten beschränken sich jedoch ausschließlich auf optische Aspekte. Da die Gravur aktuell kostenlos ist, reichen die Preise für euren aktuellen Controller von rund 80 Euro bis 93 Euro. Der genaue Preis richtet sich nach den von euch verwendeten Materialien. Das Ergebnis liegt aber, wie ihr seht unterhalb der Kosten für einen typischen Pro-Controller.

Xbox Design Lab Xbox One X Microsoft Controller 1

Das erstellen eines Controllers verpflichtet nicht zum Kauf!

Ihr wisst nicht, ob ihr die aufgerufenen Summen für einen eigens erstellten Controller in die Hand nehmen sollt? Dann macht es doch einfach wie wir. Erstellt einfach einen Controller. Sollte euch das Ergebnis auf dem Bildschirm so gut gefallen, dass ihr ihn kaufen wollt, schlagt zu. Ist es für euch jedoch nicht mehr als eine Spielerei, gebt eurem Controller einen Namen und gibt der Community die Möglichkeit euer Werk auszuwählen. Vielleicht findet euer Design so den Weg in eines der anderen Länder, in denen Das Xbox Design Lab verfügbar ist. Auf der anderen Seite seid ihr natürlich nicht auf euer eigenes Design angewiesen. Es gibt bereits Controller in den Farben verschiedener Fußball-Vereine und natürlich auch die passenden Spielgeräte zu Forza Motorsport 7 oder Mittelerde: Schatten des Krieges. Wir persönlich würden euch immer raten eine möglich zeitlose Optik zu wählen. So könnt ihr verhindern, dass ihr euch nach kurzer Zeit erneut im Design-Labor wiederfindet.

Wie erstellt ihr denn nun den Controller?

Die Controller-Erstellung im Xbox Design Lab ist ganz einfach. Ihr beginnt mit einem schwarzen Roh-Edelstein, den ihr Schritt für Schritt zu eurem Controller-Diamanten schleift. Damit ihr stets den Überblick behaltet, steht euch die 360 Grad Ansicht zur Verfügung. Insgesamt durchlauft ihr inklusive Gravur ganze zehn Gestaltungs-Schritte. Dort stehen euch meist 19 verschiedene Farben zur Verfügung. Bei den Triggern und dem Steuerkreuz könnt ihr sogar ein Metallic-Design wählen. Auch hier steht das gesamte Spektrum der 19 Farben zur Wahl. Wir möchten nicht ausschließen, dass Xbox hier sogar in Zukunft noch ein paar Farben ergänzt. Selbst wenn dem nicht so ist, könnt ihr bei der vorhandenen Auswahl schon einiges anstellen. Bei den ABXY-Buttons habt ihr übrigens fünf und sogar bei Übersicht und Menü noch immer vier Optionen. Aufpreise gibt es, wie bereits erwähnt, für Metallic-Tasten beziehungsweise Trigger und den gummierten Griff. Auch die Gravur wird nicht immer kostenlos bleiben.

Xbox Design Lab Xbox One X Microsoft Controller 2

Ein eigener Controller im Gamer’s Potion Design

Als wir uns unseren Controller geschaffen haben, hätten wir sicherlich etwas kreativer sein können. Stattdessen haben wir wohl die offensichtliche Wahl getroffen. Wir haben einen Gamer’s Potion Controller entworfen. Dabei machten wir zunächst die Erfahrung, dass wir keine Probleme hatten, auch die Farben zu finden, die wir suchten. Während Schwarz ins Mindestens-Repertoire gehört, haben wir das helle Blau unseres Logos sogar in Metallic-Ausführung verwenden können. Gerade bei unserem Controller war es uns wichtig, diesen auch mit einer Gravur versehen zu können. Diese Möglichkeit ist toll. Schließlich hat jedes Kunstwerk seinen Namen. Auch alte Schwerter oder Fahrzeuge werden häufig mit selbigem versehen. Da euer Controller wichtiges Werkzeug und treuer Begleiter zugleich ist, ist ein eigener Name fast schon unverzichtbar. Solltet ihr einen besseren Gamer’s Potion Design-Vorschlag für uns parat haben, fühlt euch frei, uns diesen zu schicken.

Unter eurem Gewand befindet sich noch immer ein originaler Xbox One Controller

Die Tatsache, dass ihr auch nach eurem Gestaltungsvorgang noch immer einen originalen Xbox One Controller vor euch habt, ist nicht hoch genug zu bewerten. Gerade hier liegt das Problem bei den teuren SCUF Controllern. Diese könnt ihr zwar für einen viel höheren Preis optisch anpassen und für eSport erweitern. Ihr habt dann jedoch kein Original-Gerät mehr und seid auf die jeweilige Gewährleistung des Händlers angewiesen. Beim Xbox One Controller wisst ihr, was ihr bekommt. Nicht wenige sind davon überzeugt, dass das Original-Steuergerät der Xbox One das beste Gamepad ist, das man momentan für Konsolen erwerben kann. Zudem könnt ihr all euer Zubehör auch am neuen Pad weiter nutzen. Ihr kauft keine Katze im Sack. Ihr wisst genau, was euch erwartet. So macht ihr aus einem Wolf im Schafspelz nach bedarf einen Wolf im Wolfspelz oder sogar einen Wolf im pinken Gewand eines Flamingos. All das hat keine negativen Einflüsse auf euer Spielerlebnis und auf die Kompatibilität.

Xbox Design Lab Xbox One X Microsoft Controller Gamer's Potion

Unsere abschließende Meinung zum Xbox Design Lab

Unter dem Strich ist die Anschaffung eines selbst designten Xbox One Controllers einzig und allein eine Kostenfrage. Es gibt sonst keinen einzigen Aspekt, der dagegen spricht, sich einen Controller nach eigenen Vorstellungen zu gestalten und diesen gravieren zu lassen. Eventuell wird die Gefahr größer, dass ihr ihn ausleiht und nie wieder zu Gesicht bekommt. Ansonsten habt ihr das gleiche hochwertige Produkt, das ihr auch sonst mit eurer Xbox oder eurem PC nutzt. Da bleibt also die Frage, ob der Controller den Preis wert ist. Da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass ihr genau die Zusammenstellung verwirklichen könnt, die ihr vor eurem inneren Auge seht, können wir diese Frage nur mit ja beantworten. In anderen Fällen ist es sogar noch kostspieliger ein Produkt zu erhalten, das nicht von der Stange kommt. PlayStation Besitzer haben diese Chance nicht. Auch für unsere PlayStation 4 würden wir gerne einen Gamer’s Potion Controller erstellen. Ein Traum, der uns wohl nicht so schnell erfüllt wird.


Natürlich haben wir Xbox auch auf der Gamescom einen Besuch abgestattet. In diesem Rahmen haben wir Sea of Thieves gespielt und waren ziemlich beeindruckt. Andere Titel wie Need for Speed Payback, Star Wars Battlefront II und Far Cry 5 konnten ebenfalls unsere Aufmerksamkeit erregen. Werft also gerne einen Blick auf unsere Berichterstattung.

Solltet ihr es statt einem eigenen Design auf den Xbox One Elite Controller abgesehen haben, werft gerne einen Blick auf unseren Amazon-Link. Über diesen unterstützt ihr uns direkt. Nachteile entstehen euch dadurch nicht.

Christian Sengstock

Ich liebe es, dank Games und anderen Bereichen des Entertainments in neue Welten abzutauchen und mich von aktueller Technik begeistern zu lassen. All dies mit euch zu genießen, ist der Antrieb hinter Gamer's Potion.

2 Gedanken zu „Xbox Design Lab – Nicht mehr als ein überteuerter Spaß?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.