Tag archives for Superman

Film Review

Justice League – Superhelden Crossover im Review

Lange hat es gedauert bis Warner Bros. und DC ihre Antwort auf die Avengers an den Start bringen konnten. Jetzt hat es das wohl ikonischste Superheldenteam endlich auf die große Leinwand geschafft. Wir waren im Kino, um zu sehen, ob die Justice League ein würdiges Debut hinlegen kann. Ist Justice League eine Heldentat für Comicfans? Wiederholt er den faden Beigeschmack von Batman v Superman oder den triumphalen Erfolg von Wonder Woman? Erfahrt es in unserem Justice League Review!   Gemeinsam sind wir stark ... oder so Batman v Superman hat bereits einiges für das Setup der Story und der Charaktere erledigt. Dennoch braucht es natürlich noch ein paar kurze Intros zu unseren Helden und einen ordentlichen Grund für die Gründung der Gerechtigkeitsliga. Justice League hält es dabei äußerst simpel. Vor einer langen, langen Zeit hat ein intergalaktischer Bösewicht namens Steppenwolf (ja, der Typ heißt wirklich so) versucht, die Erde zu erobern. Dabei hat er versucht mittels drei mächtigen Relikten namens Mutterboxen (ja, die Dinger heißen wirklich so) seine Gegner zu vernichten. Jedoch wurde er von einer Allianz aus Amazonen, Atlantern, Menschen und Green Lantern-Cameos geschlagen und in die Flucht getrieben. Jetzt wo Superman nicht mehr da ist, um die Erde zu beschützen, sieht Steppenwolf die perfekte Möglichkeit für Rache. Batman weiß jedoch, dass die Erde in Gefahr ist und sammelt mit Wonder Woman ein Team aus Helden: Die Fantastic Four! ... Öhm die Justice League natürlich. Kann sich die Truppe um Batman, Wonder Woman, Aquaman, The Flash und Cyborg zusammenraffen und die Welt retten? Die Antwort darauf erfahrt Ihr im Rahmen einer 2-stündigen Handlung, die nicht gerade kreativ ist, aber ihren Job tut. Der Beginn ist ein wenig schleppend und von gelegentlichen Plotholes geplagt, aber sie funktioniert, um den Helden Gelegenheiten für Interaktionen und Kämpfe zu bieten. Nachdem die direkte…
Weiterlesen
Film Review

Wonder Woman Review – DC’s bester Film?

Kann Wonder Woman das DC Extended Universe retten ? Auf den Schultern von Wonder Woman lastet eine Menge Gewicht. Das ist nicht nur wahr für die Filmheldin, welche Frieden zurück in die Welt bringen möchte, sondern auch für den Film selbst. Das DC Filmuniversum oder DCEU hat bisher leider oft enttäuscht. Die Einspielergebnissen waren zwar gut, die Kritiken waren dagegen durchwachsenen. Auch die Fanbase ist sich bis jetzt uneinig. Während manche Leute die Action von Superman, Batman und co. lieben, kritisieren andere die Filme für zu offensichtliche Metaphern, den unschönen und übertriebenen Aufbau des Universums und Löcher in der Story. Als wäre das nicht genug, ist Wonder Woman auch noch der erste ernstzunehmende Superhelden-Film mit einer weiblichen Hauptdarstellerin. Wer an dieser Stelle Catwoman, Elektra oder Supergirl erwähnt, sei dagegen höflich auf das Wörtchen "ernstzunehmend" hingewiesen. Zweifelsfrei haben sich Regisseurin Patty Jenkins und Schauspielrin Gal Gadot einiges vorgenommen. Gelingt es ihnen den DC Abwärts-Trend zu brechen? Lest unser spoilerfreies Wonder Woman Review und findet es heraus! Wonder Woman's Weg der Kriegerin Die Story lässt sich auf den ersten Blick recht schnell zusammenfassen. „Was wäre, wenn der erste Captain America Film im ersten Weltkrieg gespielt und Thor als Hauptcharakter hätte?" Der Film beginnt auf Themyscira, der Insel der Amazonen. Hier sehen wir das frühe Leben der Amazonenprinzessin Diana und wie sie als Kriegerin heranwächst. Auch gibt es hier einen großen Teil der Hintergrundstory und wir bekommen einen Eindruck von der Kultur. Nach einem schönen Einstieg endet der erste Akt mit dem Eintreffen des britischen Spions Steve Trevor. Ein kurzes Gefecht mit einer eintreffenden deutschen Streitmacht gibt Diana einen Geschmack vom ersten Weltkrieg. Als sie von den zahlreichen Opfern und dem Ausmaß des Krieges hört, schwört sie, diesen zu beenden. Sie stellt sich dabei nicht nur den Herausforderungen einer anderen Welt und dem…
Weiterlesen