Tag archives for DICE

Games

E3 2018 – Battlefield V ohne Lootboxen und mit Battle Royale-Modus

Keine Electronic Arts Pressekonferenz ohne etwas Neues zu Battlefield. Die namhafte FPS-Serie geht mit Battlefield V in die fünfte Runde. Hier die wissenswerten News vom EA Play Event, welches die diesjährige E3 mehr oder weniger eröffnete. Die Battlefield V Katze war zugegebener Maßen schon etwas länger aus dem Sack. Nichtsdestotrotz gibt es viele treue Fans, denen die bisher gezeigten Bewegtbilder zum First Person Shooter ganz und gar nicht gereicht haben. Viele der Fragen, die der Revealtrailer zum Titel aufgeworfen hat, wollte das Entwicklerteam des schwedischen Studios DICE nun beantworten. Was sind EAs Versprechungen wert? Battlefield 5 soll es euch zum Beispiel ermöglichen, durch Fenster zu springen. So könnt ihr eure Gegner überraschen. Dies ist jedoch nicht die größte Besonderheit, die die Umgebung für euch bereit hält. Noch eindrucksvoller als der Fenstersturz ist die Funktion, mit Kriegsgerät ganze Gebäude dem Erdboden gleich zu machen. Wie sich dies im letztendlichen Gameplay auswirkt, werden wir bald wissen. Einen guten Eindruck hinterlässt es jedoch auf jeden Fall. Auch MGs und andere Geräte sorgen für Überraschungen. Diese werden nämlich von euch innerhalb der Map bewegt. Wie erwartet erhält Battlefield V einen Battle Royale Modus. Lootboxen und Premiumpässe gehören jedoch laut DICE endlich der Vergangenheit an. Natürlich hält die E3 noch weitere Termine für euch bereit. Vergesst bei allen Informationen jedoch nicht, euch mit uns auszutauschen. Uns interessiert nämlich auch eure Meinung zum Gaming-Event.
Weiterlesen
Games

Star Wars Battlefront 2 – Kontroverse um Lootboxen

Nur noch wenige Tage dauert es, bis alle Spieler bei Star Wars Battlefront 2 Hand anlegen dürfen. Doch bereits jetzt ist der Shooter in aller Munde ... und leider nicht gerade positiv. Nicht nur Kritikern, sondern auch EA Access-Nutzern, die das Spiel bereits zocken können, stößt das Fortschrittssystem im Multiplayer sauer auf. Der Grund dafür sind die sogenannten Star Karten, eine Variante des recht umstrittenen Lootboxsystems. Kurzum: Wer in Star Wars Battlefront 2 bessere Ausrüstung, Boni für Charakterklassen oder die spielbaren Helden will, muss sich Star Karten verdienen. Diese erhaltet Ihr zufällig aus Lootboxen. Diese Lootboxen sind ebenfalls mit echtem Geld zu kaufen, wodurch viele Spieler EA ein Pay-to-Win-System vorwerfen. Üblicherweise argumentieren Fans und Firmen an dieser Stelle oftmals damit, dass man nicht zum Kauf verpflichtet sei und die Lootboxen ignorieren könne. In diesem Fall ist es jedoch ziemlich offensichtlich, dass die zum Freischalten durch Gameplay benötigte Zeit den Kauf von Lootboxen stark fördert. Gaming Journalisten, wie Jim Sterling machen derweil lautstark Ihre Meinung klar, wie Ihr in diesem Video sehen könnt. Star Wars Battlefront 2 - Möge die Geduld mit dir sein! An dieser Stelle möchten wir das Fortschrittssystem nicht zu detailliert beschreiben, da wir selbst das Spiel noch nicht spielen konnten. Wer jedoch mit dem Kauf des Spiels liebäugelt, findet eine komplette Beschreibung des Fortschrittssystems bei den Kollegen von Gamespot. Um zusammenzufassen, wie viel Zeit Euch eine Freischaltung kosten kann, schauen wir uns an dieser Stelle ein Beispiel an. Bis heute kostete das Freischalten von Luke Skywalker oder Darth Vader als spielbare Helden noch Ingame Credits. Nach einer Berechnung des Reddit-Nutzers TheHotterPotato verdient man in einem 10-minütigen Match rund 250 Credits. Die Freischaltung EINES der beiden begehrten Helden kostet demzufolge stolze 40 Stunden. Über das Star Wars Battlefront 2 Subreddit machten sich verärgerte Fans lautstark Luft, was auch…
Weiterlesen
Gaming News

Star Wars Battlefront II – DLC Chaos und erste Figur!

Star Wars Battlefront II bleibt weiter in den Schlagzeilen Wir können uns zur Zeit nicht über das Fehlen von Star Wars Battlefront II Neuigkeiten beschweren. Die letzte Aufregung hat ein Mitglied des Entwicklerteams von DICE verursacht. Auf die Frage, wie es denn mit DLC aussieht, antwortete er kurzerhand, dass es keinen DLC gibt. Eine sehr unmissverständliche Aussage, die viele News-Seiten direkt dazu verleitete ihre Titelseiten zu füllen. Was hat ihn also dazu bewogen und wieso kann dies nicht der Wahrheit entsprechen? Natürlich wird auch Star Wars Battlefront II DLC erhalten! Das Entwicklerteam von DICE weiß, wie wenige andere, wie sehr die DLC-Politik des Vorgängers die Community zerrissen hat. Einzelne Karten, die nur von denen genutzt werden, die mehr für das Spiel ausgegeben haben als andere, sorgen online für eine Community, die in verschiedene Klassen unterteilt ist. Deshalb sprach der Entwickler nicht von einem DLC sondern sprach davon, dass es etwas anderes geben wird. Selbstverständlich hat Electronic Arts schnellstmöglich den Rückwärtsgang eingelegt und die Aussagen des Entwicklers in die richtigen Bahnen gelenkt. Electronic Arts hat schließlich einen Haufen Kohle in die Hand genommen, um sich langfristig die Star Wars-Lizenz zu sichern. Kosten, die anfallen, obwohl noch keine Code-Zeile geschrieben ist. Nicht selten haben solche Lizenz-Gebühren Entwicklerstudios auf lange Sicht das Genick gebrochen. Natürlich können wir genau aus diesem Grunde neben der Elite Trooper Deluxe Edition einen Premium-DLC erwarten. Nur so wird die Möglichkeit gegeben dem Hauptspiel die Illusion eines Preises von 60 Euro zu erhalten und dennoch genug zu verdienen, um nicht tief in den roten Zahlen zu stehen. Bedenkt, dass die DLC Politik des letzten Star Wars Battlefronts ebenfalls nicht vor Oktober bekannt gegeben wurde. Das Spiel erschien ebenfalls im November. Die erste Figur zu Star Wars Battlefront II ist auf dem Weg zu GameStop Ein anderes Thema, um notwendige…
Weiterlesen
Gaming News

Star Wars Battlefront II – Alle Infos bis jetzt

Zusammenfassung aller aktuellen Informationen zu Star Wars Battlefront II Um nichts von der gestrigen Star Wars Battlefront II Präsentation mitzubekommen, musste man entweder in den Oster-Feierlichkeiten vertieft oder anderweitig abgelenkt gewesen sein. Dennoch war es auch schwer alle Informationen gesammelt irgendwo zu erhalten. Somit haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, genau dies nachzuholen. Star Wars Battlefront II kommt mit Elite Trooper Deluxe Edition Die größte Neuerung, die Star Wars Battlefront II seinem Vorgänger voraus hat, ist und und bleibt die Singleplayer-Kampagne. Ihr schlüpft in die Haut von Commander Iden Versio. Sie ist die Anführerin der Inferno Squad. Diese Elite-Einheit hat die Zerstörung des zweiten Todessterns hautnah miterlebt und begibt sich auf eine Odysee von Rache, Betrug und Erlösung. Die Kampagne soll dabei die ganze Spanne zwischen Star Wars: Die Rückkehr der Jediritter und Star Wars: Das Erwachen der Macht umfassen. Dabei begegnet ihr namhaften Charakteren und übernehmt sogar die Kontrolle der heißgeliebten Helden. Fantastische, nie gesehene Planeten und Schauplätze sollen euch dabei immer wieder den Atem rauben. Dabei fügt sich der Einzelspieler-Part direkt in den offiziellen Star-Wars-Kanon ein. Eine Tatsache, die bei guter Umsetzung nicht zu unterschätzen ist. Auch der Multiplayer-Part wird größer! Auch der Multiplayer-Teil wird den des direkten Vorgängers in Sachen Umfang übertreffen. Nicht nur, dass alle Ären des Film-Universums im Spiel sein werden, auch ihre Helden inklusive Anpassungs-Möglichkeiten sind mit von der Partie. Dabei sind Ära-übergreifende Duelle möglich. Einem Kylo Ren / Yoda Kampf steht also nichts im Wege. Auf den Schlachtfeldern tummeln sich gleichzeitig bis zu 40 Spieler. Neue Schauplätze sind zum Beispiel die Starkiller Basis, Theed, Takodana, Mos Eisley, Endor, Hot und andere. Auch die gewünschten Weltraum-Schlachten feiern ein Comeback. Vorbesteller Bonis gehören mittlerweile zum guten Ton und besondere, teurere Editionen sind nichts Anderes als wir bei Electronic Arts erwarten. Deshalb klären wir euch…
Weiterlesen