Wir haben alle darauf gewartet - jetzt ist er endlich da: Star Wars: Die letzten Jedi! Wir haben das Kino gestürmt, um Euch zu sagen, ob die Macht stark mit Episode 8 ist. Solltet Ihr für die neue Star Wars-Episode ins Kino gehen? ... Blöde Frage, denn das werdet Ihr sicher eh tun. Erwartet Euch jedoch ein toller Film? Lest weiter und erfahrt es! Die letzten Jedi ohne Spoiler Da jeder neue Star Wars-Teil ein heiß ersehntes Ereignis ist und Fans sich darüber unterhalten möchten, ist es oftmals schwer, den verhassten Spoilern zu entgehen. Eine ordentliche Filmkritik lässt sich bei Episode 8 jedoch kaum ohne Spoiler schreiben. Da wir Euch dennoch unsere Kritik nicht vorenthalten möchten, sieht dieses Review etwas anders aus als sonst. Im Folgenden werde ich so frei von Spoilern wie möglich den Film unter die Lupe nehmen und Euch die übliche Wertung vorstellen. Danach werdet Ihr eine schöne, große Warnung finden, bevor ich etwas tiefer und mit Spoilern in die Kritik einsteige. Was also erwartet Euch mit Star Wars: Die letzten Jedi, und lohnt sich der Weg ins Kino? Eine Odyssee im Weltall Die Story macht genau da weiter, wo das „Erwachen der Macht" aufgehört hat. Ähnlich wie in „Das Imperium schlägt zurück" sind die Hauptcharaktere jedoch verstreut. Deshalb bekommen wir einige verschiedene Storystränge zu sehen, die gegen Ende zusammenlaufen. Eine absichtlich vage Zusammenfassung findet Ihr im Folgenden: Quelle: Die Rebellen sind nach einer heftigen Raumschlacht mit der Ersten Ordnung auf der Flucht. Die Lage ist denkbar schlecht, denn die limitierten Ressourcen lassen den Rebellen nur wenig Spielraum. Sie werden verfolgt, haben keine wirkliche Fluchtmöglichkeit und können nur wenige Stunden aushalten. Während sich Fliegerass Poe an Bord mit den Führungskräften anlegt, versuchen Finn und Neuzugang Rose einen Codeknacker auf einem Monaco-ähnlichen Planeten zu rekrutieren. Dieser soll ihnen Zugriff…
Weiterlesen