Tag archives for Serien

Film Special

Die DVD und Blu-ray Neuerscheinungen des Oktobers

Auch der Filme-Herbst hat einiges zu bieten. Egal ob ihr einen guten Film für zwischendurch oder neues Futter für eure Halloween-Abende braucht. Im Oktober werdet ihr ganz gewiss fündig. Wir haben uns die Mühe gemacht, uns einmal durch das reichhaltige Angebot zu wühlen. Wir hoffen keine für euch wichtigen Titel vergessen zu haben und euch auch nicht mit zu vielen Filmen zu verwirren. Wenn ihr also noch Ergänzungen habt, zögert nicht auch eure Favoriten zu nennen. Der Oktober kommt mit einigen neuen Filmen uns Serien auf DVD und Blu-ray daher! Erneut bringen euch die jeweiligen Box-Shots direkt auf den jeweiligen Amazon-Posten. Wir bekommen einen kleinen Prozent-Betrag von Amazon, wenn ihr etwas bestellt. Damit unterstützt ihr uns also direkt in unserem Aufbau und helft uns, noch besser zu werden. Falls ihr dazu nähere Fragen habt oder genau wissen wollt, was ihr beitragt, meldet euch gerne. Wir sind da ganz offen. Nachteile entstehen euch durch die Verwendung unseres Links übrigens nicht. 2. Oktober Star Wars Rebels - Season 3 Blu-ray/DVD 5. Oktober Equity + Money Monster Blu-ray/DVD Der Spion und sein Bruder + Leg dich nicht mit Zohan an Blu-ray/DVD Gänsehaut + Jumanji Blu-ray/DVD Insidious 2 + Insidious 3 Blu-ray/DVD Die 5. Welle + World Invasion: Battle Los Angeles Blu-ray/DVD Todeszug nach Yuma / Die glorreichen Sieben Blu-ray/DVD Cabin Fever Quadrologie Blu-ray/DVD Bourne - The Ultimate 5-Movie-Collection Blu-ray Fürst der Finsternis 3D+2D Blu-ray/DVD Red Christmas Blu-ray/DVD Review Saw Verschiedene Teile jeweils in der White Edition Blu-ray/DVD Pirates of the Caribbean: Salazars Rache (2D+3D) - Steelbook Edition Blu-ray/DVD 12. Oktober Prison Break - Die komplette Season 5 DVD/Blu-ray Lovecraft Movie Double Feature - From Beyond & The Resurrected - Mediabook Blu-ray King Arthur: Legend of the Sword Blu-ray/DVD Baywatch - Extended Edition Blu-ray/DVD Vikings Season Blu-ray/DVD Mad Max Fury Road Black (exklusiv bei…
Weiterlesen
Filme und Serien

69. Verleihung der Emmys – Hier die Gewinner!

Zu den größten Gewinnern der letzjährigen Emmy Verleihung gehörte ohne Zweifel HBOs Game of Thrones. Dieses Jahr hat das beliebte Fantasy Drama um Jon Snow, Daenerys Tagaryen und Co. jedoch keine Beachtung gefunden. Stattdessen hat sich der Favorit der diesjährigen TCA Awards für uns nicht überraschend auch bei den Emmys durchgesetzt. Handmaid's Tale erneut als großer Gewinner Handmaid's Tale stahl abermals allen anderen die Show. Schließlich wurde die Serie in der Kategorie der Drama-Serien mit den begehrten Awards für die beste Serie, das beste Drehbuch und die beste Regie ausgezeichnet. Zusätzlich erhielt Elisabeth Moss, der Star der Serie, die Auszeichnung als beste Schauspielerin. Als wäre dies nicht aussagekräftig genug, gesellt sich Ann Dowd als beste Nebendarstelerin in der Kategorie hinzu. Mit Blick auf die Mini-Serien hat Big Little Lies den Abend dominiert. In der Kategorie konnte die Mini-Serie als beste Serie, Nicole Kidman als beste Schauspielerin und Jean-Marc Valle mit der besten Regie überzeugen. Auch hier haben die Nebendarsteller Laura Dern und Alexander Skarsgard als beste Nebendarstellerin und bester Nebendarsteller überzeugt. An der Comedy Front konnte Veep als beste Comedy-Serie mit ihrer Hauptdarstellerin Julia Louis-Dreyfus als beste Schauspielerin abräumen. Auch Atlanta ging nicht leer aus. Donald Glover hat schließlich den Emmy für die beste Regie und den als bester Schauspieler mit nach Hause genommen. Hier die Gewinner des Emmy Abends im Überblick Best Supporting Actor in a Drama Series Jonathan Banks, Better Call Saul Ron Cephas Jones, This Is Us David Harbour, Stranger Things Michael Kelly, House of Cards John Lithgow, The Crown - GEWINNER Mandy Patinkin, Homeland Jeffrey Wright, Westworld Best Supporting Actress in a Comedy Series Vanessa Bayer, Saturday Night Live Anna Chlumsky, Veep Kathryn Hahn, Transparent Leslie Jones, Saturday Night Live Judith Light, Transparent Kate McKinnon, Saturday Night Live - GEWINNER Best Supporting Actress in a Limited…
Weiterlesen
Filme und Serien

Doctor Who – Der neue Doctor steht vor der Tür!

Nachdem Peter Capaldi nun seit mittlerweile drei Jahren als Doctor Who im Amt ist, ist es langsam aber sicher an der Zeit Goodbye zu sagen. Seine Zeit endet mit dem diesjährigen Weihnachts-Special endgültig. Natürlich bedeutet das Ende eines Doctors nicht mehr und nicht weniger als der Neuanfang für den nächsten. Die Identität des Schauspielers, der diese wichtige Position einnimmt, ist ein wohl gehütetes Geheimnis. Zumindest bis morgen. Dann wird nämlich der Mantel des Schweigens gelüftet. Doctor Who - Wer schlüpft in die Rolle des smarten Timelords? Der 13. Doctor wird im Anschluss an das morgige Wimbeldon Finale der Männer bekannt gegeben. Ob dies Rückschlüsse auf die Identität des Doctors ermöglicht, werden wir sehen. Seinen Abschied gab Capaldi im Januar bekannt. Dies ist jedoch nicht die einzige Ära, die zu Ende geht. Auch Showrunner Steven Moffat beendete sein Doctor Who Engagement mit dem Ende der Staffel am 2. Juli. Stattdessen übernimmt der Broadchurch Writer und Produzent Chris Chibnall. Die Spekulationen darüber, wer die Tardis zukünftig steuert, waren erwartungsgemäß wild. Von Ben Winshaw bis Rupert Grint haben Fans und Medien alle vorstellbaren Namen bereits diskutiert. Da wir jedoch wissen, dass die nächste Reinkarnation nicht unbedingt männlich sein muss, ist auch ein weiblicher Doctor Who vorstellbar. Nennt uns gerne eure Wunschbesetzung. Noch habt ihr die Möglichkeit in Gedanken zu schwelgen und euren Kandidaten am Steuer der Tardis zu sehen. Nutzt sie! Ist Doctor Who übrigens nicht die richtige Serie für euch, könnt ihr euch auch bei unserem Superhelden-Serien Best-of, GLOW oder Gypsy umsehen, die uns allesamt nicht enttäuscht haben.
Weiterlesen
Film Special

Game of Thrones + Co. – Sind Serien bessere Filme?

Serien oder Filme - wer gewinnt unseren knallharten Vergleich? Die Medienlandschaft ist im laufenden Wandel. Das ist eine Tatsache, die wir sicherlich nicht erst heute erkannt haben. Vor gefühlten Ewigkeiten waren öffentliche Hinrichtungen, Theater und andere Veranstaltung das Mittel, um die untersten Schichten der Bevölkerung zu befriedigen. Sie wurden so von ihren eigenen, schlechten Lebensbedingungen abgelenkt. Heute sind Theater, Oper und Co. meist teure Vergnügen, die sich vornehmlich Besserverdienende leisten. Ihren Platz in der Bevölkerung haben das Fernsehen mit Filmen und Serien und das Kino eingenommen. Die Zeit, in der TV-Geräte so teuer waren, dass vielleicht ein Nachbar ein solches Gerät besaß, bei dem sich die ganze Straße versammelte, ist glücklicherweise Vergangenheit. Genauso sind aus den damaligen Lichtspielhäusern ganze Multiplex-Paläste geworden, die höchsten optischen und akustischen Maßstäben gerecht werden. Vergleichen wir damalige Serien-Budgets, Serien-Stars und deren Verlauf mit denen früherer Blockbuster-Movies, können wir ganz klare Unterschiede erkennen. Serien galten als Unterhaltung zweiter Klasse. Als Lückenbüßer für die Tageszeiten, in denen Filme nicht lukrativ genug sind. Serie und Film – Zwei strikt getrennte Bereiche der Unterhaltung Der Film war schon immer das Medium, das dafür geschaffen war, den Zuschauer in eine andere Welt zu entführen und ihm Gefühle zu vermitteln, die er in dieser Intensität im „normalen Leben“ nicht erlebt. Egal ob Drama, Action, Horror oder Komödie – Emotionen sind der Schlüssel zum zahlenden Kino-Besucher. Dementsprechend wichtig war das Erscheinen neuer Filme im Free-TV. Man kann sich einfach nicht alle Filme im Kino anschauen. Dadurch wird der Kinobesuch etwas Besonderes. Die verpassten Filme schaute mal also zur Prime-Time. Die Zeit, in der kleinere Kinder im Bett liegen und die Arbeitszeit beendet ist. Die Serie war anders gestrickt. Zwar gab es die gleichen Genres, wie sie auch im Film-Bereich zu finden waren, die Bindung des Publikums an den Bildschirm war jedoch eine…
Weiterlesen
Film News

Serienstar in Fluch der Karibik Easteregg geköpft?

Ein gutes Easteregg sieht man selten auf den ersten Blick. Wenn man es jedoch trotzdem zu Gesicht bekommt, dann präsentiert man es mit stolz geschwellter Brust, um mit etwas Glück festzustellen, dass man der erste war, der die Entdeckung gemacht hat. Manche Eastereggs haben dabei sogar ihre ganz eigene Geschichte. So ist es auch bei einer versteckten Besonderheit, die es im aktuellen Fluch der Karibik-Streifen zu sehen gibt. Erst gestern berichteten wir hier übrigens, wie sich der Film am Memorial-Day Wochenende geschlagen hat. Zeigt Easteregg den abgetrennten Kopf eines The Walking Dead Charakters? The Walking Dead sorgte mit einem ganz besonderen Easteregg für Aufsehen. In der Serie wurde nämlich nicht der Kopf eines X-beliebigen Schauspielers, wohlgemerkt ohne den Rest des Körpers, gezeigt. Zu sehen war niemand anderes als Johnny Depp. In der heutigen Zeit gibt es zwei vernünftige Arten, sich für eine solche Ehre zu revanchieren. Entweder man belässt es dabei, oder man versucht den Gefallen zu erwidern. So wie es ausschaut, hat sich Disney bei Fluch der Karibik 5-Salazars Rache für Letzteres entschieden. In einem Korb voller Köpfe kommt uns einer nämlich ganz besonders bekannt vor. Wir erblicken, wenn sich unsere Augen nicht täuschen, Rick Grimes, den Hauptcharakter von AMCs The Walking Dead. Damit wären die beiden Studios wohl quitt. Auch HBO versteht sich in der Verwendung von Eastereggs. So gab es in einer unserer Lieblings-Serien (Game of Thrones) eine ganz ähnliche Besonderheit zu entdecken. Ohne zu spoilern können wir nämlich sagen, dass wir den Kopf eines ehemaligen US-Präsidenten aufgespießt auf einem Pfahl wiederfinden. Es handelt sich dabei um niemand geringeren als George W. Bush. Dieser ist jedoch in der Liste der unbeliebtesten US-Präsidenten dank Trump wohl höchstens noch auf Platz 2. An dieser Stelle wünschen wir uns also ganz offen ein Trump Easteregg. In Games, Filmen und Serien…
Weiterlesen
Nerdkultur

Die besten Superhelden-Serien aller Zeiten

Wir haben die Top 10 für euch aufgelistet ! Superhelden sind aus der aktuellen Medienlandschaft nicht mehr weg zu denken. Egal ob Kinofilm, Videogame oder natürlich Comic, es gibt kaum ein Medium, das von den Helden und ihren besonderen Fähigkeiten verschont wird. Dank Serien wie Breaking Bad, Game of Thrones, Prison Break und anderen laufen Serien zunehmend einigen Kinoproduktionen den Rang ab. Sie können eine längere zusammenhängende Geschichte detaillierter erzählen und schaffen eine stärkere Identifizierung mit den Hauptcharakteren. Kein Wunder also, dass es einen ganzen Haufen guter und weniger guter Serien mit Superhelden in Schlüsselrollen gibt. Dabei entstammen lange nicht alle Helden den bekannten Marvel und DC Universen. Unsere persönliche Serien Top 10 inklusive kurzen Spoiler-freien Zusammenfassungen folgt sofort. Superhelden Serie Platz 10 – Marvel's Luke Cage Marvel's Luke Cage ist die dritte von vier Marvel Serien, die allesamt im Marvel Cinematic Universe spielen. Alle vier Serien werden zur Crossover-Serie Marvel's The Defenders führen. Der namengebende Luke Cage ist selbstredend der Hauptcharakter der Serie. Eingeführt wurde er in der Serie Marvel's Jessica Jones und wird seitdem von Mike Colter gespielt. Trotz seiner übermenschlichen Stärke und der undurchdringbaren Haut, die er durch ein sabotiertes Experiment erhalten hat, versucht er zunächst ein unauffälliges Leben zu führen und seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sein Freund und Arbeitgeber wird jedoch bei einer kriminellen Machtdemonstration erschossen. So beginnt Luke Cage seinen Feldzug gegen den Gangersterboss Cornell „Cottonmouth“ Stokes und seine korrupte Cousine. Dass letztere eine einflussreiche Kommunalpolitikerin ist, macht den Job nicht gerade einfacher. Auf seinem Feldzug gegen die bösen Jungs wird Luke Cage mit seiner ungeliebten Vergangenheit konfrontiert und muss sich dieser stellen. Superhelden Serie Platz 9 – The Flash Wir wechseln ins DC-Lager und stoßen dort auf einen der beliebtesten Superhelden überhaupt. Die Rede ist von Barry Allen, dem schnellsten Mann der…
Weiterlesen