Die Nintendo Pressekonferenz der E3 2018 ist vorbei und ein Spiel stand dabei klar im Vordergrund: Super Smash Bros. Ultimate. Wie kommt es zu diesem Namen? Kurzum: Super Smash Bros. Ultimate versucht das ultimative Smash Bros. zu sein und der Fanbase alles zu liefern, was sie sich wünscht. Im folgenden Video seht ihr die Präsentation und damit eine riesige Menge an Details zu Mechaniken, Stages, Items und Veränderungen der Charaktere. Für jeden Hardcore-Fan ist das äußerst interessant. Das Wichtigste haben wir jedoch auch für euch zusammengefasst.

Super Smash Bros. Ultimate – Ein Liebesbrief an die Fans

Jeder Smash Fan weiß: Das Wichtigste an Super Smash Bros. sind die Charaktere. Über die Jahre haben sich unzählige Gaming-Ikonen die Klinke in die Hand gegeben, doch es gab immer wieder Charaktere, die das Roster verließen. Wer ist jetzt bei Ultimate am Start? JEDER. Ja ganz richtig, jeder Charakter, der je in der Reihe aufgetaucht ist, ist auch bei Ultimate dabei. Das beinhaltet auch alle Clone-Charaktere, alle DLC-Charaktere und alle Third-Party-Charaktere. Und ja, das bedeutet zu meiner Freude, dass auch Solid Snake wieder vertreten ist. Da lässt sich auch verschmerzen, dass es nicht allzu viele Neulinge geben wird.

Unter den neuen Gesichtern tummeln sich, wie bereits bekannt, die Inklinge aus Splatoon. In der Präsentation haben wir gesehen, wie diese sich spielen und dass sie Ihre Waffen aus Splatoon einsetzen und sogar ihren Tintenhaushalt managen müssen. Ebenfalls neu in der Serie ist Prinzessin Daisy. Diese ist eine leicht abgewandelte Version von Peach im Sinne von Lucina oder Dark Pit. Eine komplett neue Ankündigung ist dagegen Samus Rivale Ridley aus der Metroid Serie. Damit hätten sich schon mal zwei meiner Charakter-Wünsche erfüllt. Auch Bomberman hat es ins Spiel geschafft, jedoch nur als Assist Trophy.

Nicht nur die Charaktere zeigen, wie sehr Nintendo auf die Fans hört. Die Präsentation fokussiert mehr technische Aspekte des Gameplays, was für Hardcore-Fans interessant ist. Die Ausweichmechanik insbesondere erinnert jetzt mehr an Melee. Letztlich wird auch der von Fans noch immer präferierte Gamecube Controller unterstützt. So geht Fan Service richtig! Jetzt hoffen wir auf weitere Ankündigungen während Nintendos Treehouse Streams. Super Smash Bros. Ultimate erscheint am 7.12.2018 exklusiv für die Nintendo Switch.


Wollt Ihr noch mehr zu Nintendos E3 2018 Pressekonferenz lesen? Dann ist unsere Zusammenfassung perfekt für Euch.

 

https://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2018/06/smash-bros-1024x576.jpghttps://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2018/06/smash-bros-150x150.jpgDaniel LaetzschGamesGaming NewsE3 2018,Nintendo Pressekonferenz,Nintendo Switch,Super Smash Bros.,Super Smash Bros. UltimateDie Nintendo Pressekonferenz der E3 2018 ist vorbei und ein Spiel stand dabei klar im Vordergrund: Super Smash Bros. Ultimate. Wie kommt es zu diesem Namen? Kurzum: Super Smash Bros. Ultimate versucht das ultimative Smash Bros. zu sein und der Fanbase alles zu liefern, was sie sich wünscht. Im...Gaming + Entertainment