Google Stadia Streaming Gaming Controller Games

Was Google uns mit Stadia auf der GDC 2019 vorgestellt hat, klingt zu gut, um wahr zu sein. Eine Streaming-Platform, die es ermöglicht, Games wie AC Odyssey auf Smartphones, TVs, Laptops und Tablets zu spielen. Zusätzliche Hardware wird nicht benötigt. Sogar vorhandene USB-Controller werden unterstützt. Ein eigener Controller erscheint trotzdem. Doom Eternal ist bereits zu Testzwecken auf Stadia spielbar. Das Versprechen lautet sogar „4K-Auflösung mit 60 FPS“. Ein Extra-Stream sendet das Bild gleich auf Youtube und auch Cross Plattform-Gaming wird ermöglicht. Die Frage, wie es bei schlechteren Internetverbindungen aussieht, bleibt offen. Wir hoffen den Service selbst testen zu können. Die vielen Server sprechen allerdings für Google.

Google Stadia Streaming Gaming Controller Games 2
Der Stadia WiFi Controller soll die geringste Latenz bieten, teilt gleich auf YouTube und hat einen eingebauten Google Assistant

Stadia – AMD Power mit 10,7 Teraflop Leistung mit an Bord

Stadia kombiniert den Vorteil der vielen Google-Server mit Gaming-Hardware von AMD, womit eine Stadia Arbeitseinheit eine Leistung von 10,7 Teraflop hat. Dabei handelt es natürlich zunächst um Fakten, die wir nicht überprüfen können. Nur eigene Erfahrungen können helfen, ein eigenes Bild in der eigenen Umgebung zu bieten.

Mit Stadia Games und Entertainment hat Google gleich ein eigenes Games-Studio vorgestellt, das von Jade Raymond geleitet wird. Besonders mit Assassin’s Creed hat sie sich bei Ubisoft einen Namen gemacht. Noch hat das Studio jedoch kein Spiel angekündigt.

Stadia soll noch in diesem Jahr erscheinen. Zunächst in den USA, in Kanada in Großbrittanien und auch in einem Großteil Europas. Wir dürfen also gespannt sein ,was uns erwartet.

Weitere Informationen bekommt ihr, sobald wir etwas von Google hören, auch eine offizielle Pressemitteilung steht noch aus.

Hier der offizielle Blogpost von Phil Harrison


Stadia: eine neue Art des Gamings
Post von Phil Harrison, Vice President und General Manager, Google Stadia

Seit 20 Jahren sehen wir es als unsere Aufgabe, euch Informationen schnell und einfach zur Verfügung zu stellen. Unsere Rechenzentren und Netzwerkstrukturen machen es möglich, dass ihr jederzeit sofort auf diese Informationen zugreifen könnt. Und genau diese Technologien nutzen wir nun, um den Zugang zu Videospielen zu verändern.

Stadia ist eine neue Plattform für Videospiele, mit der ihr jederzeit eure Lieblingsspiele auf allen Endgeräten zocken könnt – egal, ob auf dem Fernseher, Laptop, Desktop-PC, Tablet oder Smartphone. Mit einer Auflösung von bis zu 4K und 60 Bildern pro Sekunde mit HDR und Surround-Sound möchten wir euch alle Games in bester Qualität zur Verfügung stellen. Noch in diesem Jahr werden wir mit Stadia in ausgewählten Ländern starten, darunter die USA, Kanada, Großbritannien und viele weitere europäische Länder.

Für die Entwicklung von Stadia haben wir uns lange Gedanken gemacht, was Gamer wollen. Deshalb führen wir zwei Welten zusammen: diejenigen, die spielen, und diejenigen, die gerne dabei zusehen. Stadia wird die Barrieren beim Spielen und Entwickeln von Games aufheben – und die der dazugehörigen Communities.

Die Zukunft beim Streamen von Games
Mit Stadia und unserem global verbundenem Netzwerk an Rechenzentren, sind Spieler frei von Einschränkungen herkömmlicher Konsolen und PCs.

Die hochmoderne Plattform liefert Gamern jederzeit ausreichend Power für all ihre Spiele. Und Entwickler haben Zugang zu nahezu unbegrenzten Ressourcen, um die Spiele zu kreieren, von denen sie schon immer geträumt haben. Wir stellen einen leistungsstarken Hardware-Stack aus Servern zur Verfügung, der GPU, CPU, Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher kombiniert. Dank unserer leistungsfähigen Infrastruktur hinter Stadia sind der Fantasie und den Wünschen der Spieleentwickler keine Grenzen mehr gesetzt.

Unsere Rechenzentren machen Stadia möglich, aber eines zeichnet das System besonders aus: wie es mit anderen Google-Diensten interagiert. In einer Welt, in der mehr als 200 Millionen Menschen täglich Gaming Content auf YouTube anschauen, macht Stadia viele dieser Spiele mit nur einem Knopfdruck spielbar. Wenn ihr einem Creator beim Spielen von beispielsweise Assassin’s Creed Odyssey zuschaut, klickt einfach auf die neue Schaltfläche „Jetzt spielen“. Nur Sekunden später rennt ihr selbst im Spiel durch das alte Griechenland und erlebt euer eigenes Abenteuer. Und all das ohne Downloads, Updates, Patches oder Installationen.

Aber was wäre eine Gaming-Plattform ohne einen eigenen Controller? Wir stellen vor: der Stadia Controller*.

Während der Entwicklung des Stadia Controller haben wir mit Gamern gesprochen und sind auf ihre Wünsche eingegangen. Zuerst haben wir eine direkte Verbindung von Stadia Controller zu unserem Rechenzentrum über WLAN entwickelt, um die bestmögliche Gaming-Performance zu garantieren. Der Controller verfügt zudem über eine Taste, um Gameplay-Videos in einer Auflösung von bis zu 4K direkt aufzunehmen, zu speichern und zu teilen. Außerdem haben wir den Controller mit einer Taste für den Google Assistant und einem eingebauten Mikrofon ausgestattet.

Mit der langjährigen Erfahrung, Reichweite und den jahrzehntelangen Investitionen von Google machen wir Stadia zu einer leistungsstarken Plattform für alle Gamer, Entwickler und YouTube-Creator. Damit erschaffen wir eine Spielwiese, die all eure Gaming-Wünsche erfüllt.

*Dieses Gerät ist ein Prototyp und darf erst dann in den Handel gebracht, verkauft, vermietet oder vertrieben werden, wenn es den geltenden grundlegenden Anforderungen entspricht und die erforderlichen gesetzlichen Genehmigungen erhalten hat.

https://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2019/03/Google-Stadia-Streaming-Gaming-Controller-Games-1024x574.jpghttps://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2019/03/Google-Stadia-Streaming-Gaming-Controller-Games-150x150.jpgChristian SengstockGamesGaming NewsDoom,Google,Phil Harrison,Stadia,Streaming,Unity,UnrealWas Google uns mit Stadia auf der GDC 2019 vorgestellt hat, klingt zu gut, um wahr zu sein. Eine Streaming-Platform, die es ermöglicht, Games wie AC Odyssey auf Smartphones, TVs, Laptops und Tablets zu spielen. Zusätzliche Hardware wird nicht benötigt. Sogar vorhandene USB-Controller werden unterstützt. Ein eigener Controller erscheint...Gaming + Entertainment