Dass kein Gamingunternehmen es so gut versteht, uns zurück in unsere Kindheit zu versetzen, wie Nintendo ist kein Geheimnis. Dennoch ist es schön, regelmäßig daran erinnert zu werden. So geschehen mit der heutigen Ankündigung des Nintendo Labo. Gebt es ruhig zu, auch Ihr habt früher gerne mit Pappe und Pappkartons gespielt. Vielleicht, um eine Burg zu bauen oder etwas anderes. Dass das Ganze auch noch heute Spaß macht, scheint der Kerngedanke von Nintendo Labo zu sein. Einen ersten Eindruck könnt Ihr Euch mit diesem Ankündigungsvideo machen.

Nintendo Labo – Peripherie aus Pappe

Was genau ist also Nintendo Labo? Die offizielle Website und das Video stellen es als eine Art Spielset da. Man baut aus der Pappe verschiedene Gegenstände, wie ein Haus, eine Angelroute, ein Motorad, ein Klavier oder einen Roboter. Mit den Joy-Cons und dem Bildschirm der Switch werden die Pappkonstruktionen dann interaktiv. Dadurch entsteht eine Art Hybrid aus Konsole und herrkömmlichen Spielzeug mit DIY-Charme. Ein simples aber cooles Konzept, das so nur mit der Nintendo Switch möglich ist.

Mich persönlich erinnert Nintendo Labo an Googles „Cardboard“ Budget VR-Brillen aus Pappe. Auch hier wurde eine traditionell teure Hardware auf simple Weise vergünstigt und massentauglich gemacht. Andere mag Labo an die Wii und die verfübaren Peripherals erinnern. Wer zurück an die Zeiten der Wii denkt, erinnert sich bestimmt auch an die Menge des unfassbar nutzlosen, von Drittherstellern produzierten Zubehörs. Von Tennis- und Golfschlägern bis zu einem Paar Flügel war alles dabei. Nintendo Labo dagegen hat das Potenzial aus einfachen Mitteln zahlreiche Accessories herzustellen und diese dann sinnvoll zu unterstützen. Die Idee richtet sich hauptsächlich an Kinder, dennoch denke ich, dass auch Eltern oder Geschwister viel Spaß mit dem Konzept haben werden.

Extra hergestellt für Wii Sports Resort, komplett fehlender Nutzen inklusive! Bildquelle: ohgizmo.com

Zum Verkauf steht Nintendo Labo ab dem 27.04.2018. Zu kaufen gibt es dabei zunächst das Multiset für 69,99 € sowie das Robo-Set für 79,99 €. Nicht unbedingt günstig, solange der Spaß stimmt, passt es aber.

Wer das Ganze bereits vor dem 27.04. probieren möchte, kann sich hier auch für einen Workshop bewerben. Wer dagegen bereits jetzt begeistert von Nintendo’s neuer Idee ist, kann eines der Sets über Amazon vorbestellen. Wenn Ihr diesen Link nutzt, würdet Ihr uns sogar noch unterstützen, ohne zusätzliche Kosten.

Was haltet Ihr von Nintendo’s neuer Hardware? Wir sind gespannt auf Eure Meinung!

https://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2018/01/nintendo-labo-1-1024x517.jpghttps://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2018/01/nintendo-labo-1-150x150.jpgDaniel LaetzschGamesGaming NewsNintendo,Nintendo Labo,Nintendo SwitchDass kein Gamingunternehmen es so gut versteht, uns zurück in unsere Kindheit zu versetzen, wie Nintendo ist kein Geheimnis. Dennoch ist es schön, regelmäßig daran erinnert zu werden. So geschehen mit der heutigen Ankündigung des Nintendo Labo. Gebt es ruhig zu, auch Ihr habt früher gerne mit Pappe und...Gaming + Entertainment