Ihr fragt Euch bestimmt gerade, wie ein Beitrag zu Wrestling den Weg in Euren Feed bzw. zu Gamer’s Potion geschafft hat. Naja, dafür gibt es ein paar Erklärungen. Die offensichtlichste ist, dass ich ein riesiger Wrestling-Fan bin und mit Wrestle Kingdom 12 New Japan Pro Wrestlings wichtigstes Event des Jahres ansteht. Wichtiger jedoch: Ich denke, dass viele von Euch die Show mögen werden, wenn Ihr Wrestle Kingdom eine Chance gebt.

Vielleicht habt Ihr schon frühere Berührungspunkte mit der „männlichen Seifenoper“ oder fandet die Schaukämpfe schon immer doof oder fake. New Japan Pro Wrestling ist jedoch nicht Eure handelsübliche Wrestlingpromotion. Stattdessen bietet NJPW atemberaubende Action, die besten Performer der Welt und ein Spektakel, das man mal gesehen haben muss. Im Folgenden möchte ich Euch zeigen, was New Japan Pro Wrestling und Wrestle Kingdom so besonders macht. Auch möchte ich Euch für die jährliche Tokyo Dome Show vorbereiten und Euch sagen, worauf Ihr Euch am meisten freuen könnt. Are you ready? Too sweet!

Was NJPW so anders macht

Wieso solltet Ihr eine Wrestling-Show schauen, insbesondere ohne WWE-Logo? Die Antwort ist simpel: New Japan legt den Fokus auf das, was wirklich wichtig ist, das Geschehen im Ring. Statt das Geschehen wie eine Seifenoper zu inszenieren, behandeln die Japaner Wrestling wie einen richtigen Sport. Die Schläge werden hart durchgezogen, die Kameraführung kommt ohne unnötige Schnitte aus, die Kämpfe werden selten unnötig unterbrochen und die Geschichten werden im Ring erzählt. Dennoch ist NJPW spektakulär und unterhaltsam. High-Flyer wie Will Ospreay fliegen durch den Ring und trotzen den Gesetzen der Physik. Antiheld Tetsuya Naito versucht mit Respektlosigkeit und Gelassenheit seine Gegner zu frustrieren. Kenny Omega rammt seinen Gegnern sein Knie mit der Lautstärke einer Schrotflinte gegen den Kopf. Die Hauptkämpfe sind epische Schlachten, die Euch gerne 30 Minuten+ den Atem rauben.

Gerade in 2017 jagte ein Highlight das andere. Wo ich zuvor keinen meiner Freunde vom Wrestling überzeugen konnte, sorgte NJPW mit jedem Event für neue Fans. Action, Entertainment, Spektakel und die trotzdem omnipräsente Authentizität machen New Japan Pro Wrestling einzigartig. Mit Wrestle Kingdom 12 startet NJPW auch 2018 direkt mit dem größten Event des Jahres. Für den gigantischen Tokyo Dome stehen ähnlich wie bei Wrestlemania die sehnlichst erwarteten Matches, das Ende jahrelanger Programme und eine unglaubliche Präsentation auf dem Plan. Wer auch nur ansatzweise Interesse an Wrestling hat, muss Wrestle Kingdom 12 sehen!

Die Wrestle Kingdom 12 Karte in Kürze

Welche Matches erwarten Euch also am 4. Januar? Die offizielle Karte wurde bereits von NJPW bekanntgegeben und sieht so aus:

New Japan Pro Wrestling NJPW Wrestle Kingdom 12 card Wrestle Kingdom 12 karte

Während es die beiden Hauptmatches verdienen, etwas detaillierter betrachtet zu werden, gehen wir kurz die anderen 8 Matches von Wrestle Kingdom 12 durch:

Jedes Wrestle Kingdom startet mit dem New Japan Rumble. Ähnlich wie beim Royal Rumble treten hier ein Haufen von Wrestlern gegeneinander an, um sich zu eliminieren. Dieses Match ist weder prestigeträchtig, noch sonderlich gut. Spaßig ist es als Anheizer jedoch immer und auch kommen so alle Kämpfer zum Event, die kein eigenes Match tragen können.

Das NEVER Openweight 6-Man Tag Team Championship Match verfolgt ein ähnliches Ziel. Hier treten direkt 5 Teams mit jeweils 3 Personen an um den namensgebenden Meistertitel zu gewinnen. Ebenfalls nicht das sportliche Highlight des Abends, aber ein lustiges Chaos wird es sicher geben. Besonders wenn Tonga Loa wieder so schön flucht wie letztes Jahr.

Gehaltvollere Tag Team Kost gibt’s beim IWGP Tag Team Championship und dem IWGP Junior Heavyweight Tag Team Championship Match. Ersteres widmet sich den schwereren Jungs. Mit den involvierten Killer Elite Squad und Los Ingobernables de Japon erwartet uns hier sicher ein hartes und knallendes Match. Deutlich mehr freue ich mich jedoch auf das Match zwischen den Young Bucks und Roppongi 3K. Die leichteren Teams werden uns eine großartige Show voller Sprünge, Flips und Superkicks zeigen. Gerade die Young Bucks zeichnen sich immer durch absurde Aktionen und athletische Meisterleistungen aus. Hier geht die Ernsthaftigkeit zwar etwas flöten, was puren Spaß angeht, kann aber kaum jemand mithalten.

Das Erste der Singles Matches finden wir mit Minoru Suzuki gegen Hirooki Goto um den NEVER Openweight Titel. Effektiv ist dieser Gürtel für alle Wrestler, die besonders hart zulangen. Beide Männer sind für ihre besondere Intensität bekannt und werden sich auch hier böse verdreschen. Gerade Suzuki ist eine Legende, auch in der MMA-Welt, und wird hier nicht zurückhalten. Stellt Euch auf eine schmerzhafte Begegnung ein.

Spektakulär dürfte es dagegen beim IWGP Junior Heavyweight Championship Kampf sein. Gerade bei den prestigeträchtigen Singles-Titeln sind Multi-Men-Matches in Japan eine Seltenheit. Diese vier Jungs haben jedoch alle ein Spotlight bei Wrestle Kingdom 12 verdient. Titelverteidiger Marty Scurll ist ein oldschooliger Wrestlingschurke (Heel) und wirkt, als ob er direkt aus einem Comic entstanden wäre. Mit seinem technischen Kampfstil bildet er den perfekten Kontrast zum High-Flyer Will Ospreay, der die Schwerkraft gerne ignoriert. Abgerundet wird das Match von KUSHIDA, einem der besten Allrounder des Planeten und Hiroumu Takahashi, der als „Ticking Timebomb“ absolut unberechenbar und verrückt ist. Ich erwarte mir sehr viel von diesem Match. Schaut Euch das verlinkte Match zwischen KUSHIDA und Ospreay an und Ihr werdet verstehen wieso.

Cody Rhodes könnte WWE Fans noch ein Begriff sein. Stets ein guter Wrestler. hat sich Cody jedoch erst nachdem er die Liga verlassen hat prächtig entwickelt und macht nun die internationale Wrestlingliga unsicher. Auch Cody spielt die Heel-Rolle perfekt und verspottet und provoziert als American Nightmare seine Gegner perfekt. Einen großartigen Gegner findet Cody in Kota Ibushi. Kota ist seinerseits einer der besten Wrestler auf diesem Planeten. Ibushi kann so ziemlich alles: Heftige Kicks und Schläge, waghalsige Akrobatik, solide Technik und ein komplettes Fehlen von Sorge um den eigenen Körper. Auch hier erwarte ich großes Kino.

Im letzten Match vor den Main Events geht’s um den IWGP Intercontinental Championship Gürtel. Das frühere Gesicht von NJPW Hiroshi Tanahashi tritt gegen den jungen Rückkehrer und Ring of Honor Veteran Jay White an. Ich muss gestehen, dass ich nicht viel über White weiß. Tanahashi dagegen ist nicht ohne Grund bekannt als „Once in a Century Talent“ und „Ace of New Japan“. Der Gute kriegt ein Spitzen-Match aus einem Wischmopp heraus und NJPW wird niemandem ein Match gegen Tana anvertrauen, der nicht auch liefern kann. Auch hier könnt Ihr ein großes Match erwarten.

Alpha vs Omega – WWE vs NJPW

New Japan Pro Wrestling NJPW Wrestle Kingdom 12 kenny omega vs chris jericho alpha vs omega
Bildquelle: NJPW

Falls Ihr irgendwie zuvor von Wrestle Kingdom 12 gehört haben solltet, dann wegen diesem Match. Wer jemals Wrestling Fan war, braucht keine Vorstellung von Chris Jericho. Als lebende Legende kann Jericho Erfolge in der WWE, WCW, ECW und tatsächlich auch in NJPW vorweisen. Als Wrestler war er seit 1999 nicht mehr außerhalb der WWE aktiv, wo er bis letztes Jahr noch bei Wrestlemania auftrat. Was hat Y2J dazu bewegt, sich noch einmal von der WWE wegzubewegen? Kein Geringerer als der womöglich beste Wrestler der Welt: Kenny Omega.

Und ja ich weiß, dass ich „Einer der Besten der Welt“ hier oft schreibe, aber die Jungs sind wirklich so stark unterwegs. Kenny kann jedoch mehr als so manch anderer als Beweis vorzeigen. Das Eingangs gezeigte Match mit Kazuchika Okada wird von renommierten Kritikern als das womöglich beste aller Zeiten gepriesen. Da ist es klar, dass eine Legende wie Jericho seinen Ruf als Greatest of all Time verteidigen möchte. Was dieses Match so besonders macht, sind nicht nur die Beteiligten. Wir Fans dachten schlichtweg nicht, dass dieses Match überhaupt stattfinden könnte. Jericho selbst verglich es mit Mayweather gegen McGregor. Crossovers zwischen der WWE und anderen Ligen kommen eigentlich nie vor. Niemand wusste, wie Jerichos Vertragssituation aussieht. Entsprechend groß war die Überraschung, als Y2J Omega per Videobotschaft herausforderte.

Über den Schockfaktor und die großen Namen hinaus lebt dieses Match von der intensiven, klassischen Story. Wie die Madonna unter den Wrestlern ist Jericho ein Experte der Neuerfindung. In NJPW spielt Jericho nun den egoistischen, schonungslosen Jäger. Er will nicht mehr und nicht weniger, als Kenny Omega zu zeigen, wer der Bessere ist. Und wenn er Kenny’s Karriere beenden muss, dann ist das auch okay. So einen schön erbarmungslosen Jericho gab es schon lange nicht mehr. Uns erwartet hier kein technisches Spektakel. Stellt Euch stattdessen auf einen Kampf ohne Regeln und ohne Kompromisse ein. Alpha gegen Omega. Möge der Bessere gewinnen.

Okada vs Naito – Wer ist der Topstar?

New Japan Pro Wrestling NJPW Wrestle Kingdom 12 kenny omega vs chris jericho alpha vs omega
Bildquelle: NJPW

Die Geschichte um das IWGP Heavyweight Championship Match begann vor mehr als 4 Jahren mit Naito’s Sieg beim G1 Climax. Der NJPW Fan Channel Showbuckle fasst Naito’s Geschichte perfekt zusammen, dennoch möchte ich sie hier kurz anreißen. Damals hatte der heutige Herausforderer Tetsuya New Japan’s größtes Turnier gewonnen und sich so ein Championship Match im Main Event von Wrestle Kingdom 8 verdient. Doch obwohl Naito’s Fähigkeiten im Ring überzeugten, war sein Charakter langweilig.

Er verlor die Unterstützung vom Publikum, das Match gegen den bereits damaligen Champ Okada wurde vom Main Event zum Co-Main Event degradiert. Kurz darauf machte Naito eine Exkursion nach Mexiko, um sich neu zu erfinden. Heute ist er der wohl beliebteste Wrestler von NJPW. Mit seinem neuen Charakter als respektloser Anführer von Los Ingobernables de Japon ist Naito als Persönlichkeit nun so großartig wie er auch im Ring ist. Mit einem erneuten Sieg im G1 Climax steht Naito nun nichts mehr im Weg als Topstar der Liga.

Nichts außer natürlich dem Champion selbst – Kazuchika Okada. An dieser Stelle erwartet Ihr vielleicht, dass ich Okada als einen der besten Wrestler der Welt bezeichnen würde. Da liegt Ihr aber falsch, denn Okada ist nicht einer der Besten, er ist der Beste. Das zuvor genannte beste Match aller Zeiten? Kenny Omega gegen Kazuchika Okada. Längste Titelregentschaft mit dem IWGP Heavyweight Titel? Okada. Das womöglich beste Wrestlingjahr aller Zeiten? 2017 und jap, Okada. Okada ist momentan das absolute Aushängeschild der Firma, ein Wrestler, der wahrscheinlich sogar aus Euch und mir ein Match des Jahres zaubern könnte. Wir können uns hier auf einen absoluten Klassiker einstellen und ich kann es nicht abwarten.

Wie Ihr New Japan Pro Wrestling schauen könnt

Habe ich Euer Interesse wecken können? Super! Wenn Ihr Wrestle Kingdom 12 schauen möchtet, solltet Ihr Euch beim Streaming Service New Japan World anmelden. Die Navigation ist ein wenig unpraktisch, da die Seite von Google ins Englische übersetzt wird. Ich habe jedoch Vertrauen, dass Ihr es schafft. Ein Abonnement kostet rund 10 € pro Monat und ist jederzeit kündbar. Ihr solltet jedoch bedenken, dass Ihr den Zugriff in dem Moment verliert, in dem Ihr kündigt. Eine App für New Japan für Konsolen oder Smart TVs gibt es derzeit noch nicht, ich verbinde daher gerne einen Laptop, bzw. meinen PC per HDMI mit dem Fernseher.

Wrestle Kingdom wird am 4.1.2018 live ab 9 Uhr morgens übertragen. Danach könnt Ihr es on Demand abrufen. Ihr habt dabei die Wahl zwischen einem englischen und einem japanischen Kommentatorenteam. Die Action ist jedoch auch so recht verständlich. Solltet Ihr Spaß mit Wrestle Kingdom 12 haben, so stehen Euch danach unzählige Events der vergangenen Jahre offen. Besonders empfehlenswert sind dabei vergangene Wrestle Kingdom Events, die Matchserien zwischen Tanahashi und Okada, die Trilogie zwischen Okada und Omega, und so ziemlich alle Matches von Aj Styles. Ich wünsche Euch viel Spaß, man sieht sich dann im Tokyo Dome.

https://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2018/01/tumblr_p0xcxfUUA11qefn6co1_1280-1024x575.jpghttps://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2018/01/tumblr_p0xcxfUUA11qefn6co1_1280-150x150.jpgDaniel LaetzschNerdkulturTechnik und NerdkulturAlpha vs Omega,Chris Jericho,Kazuchika Okada,Kenny Omega,New Japan Pro Wrestling,NJPW,Tetsuya Naito,Wrestle Kingdom,Wrestle Kingdom 12,WrestlingIhr fragt Euch bestimmt gerade, wie ein Beitrag zu Wrestling den Weg in Euren Feed bzw. zu Gamer's Potion geschafft hat. Naja, dafür gibt es ein paar Erklärungen. Die offensichtlichste ist, dass ich ein riesiger Wrestling-Fan bin und mit Wrestle Kingdom 12 New Japan Pro Wrestlings wichtigstes Event des...Gaming + Entertainment