Yu-Gi-Oh- Legacy of the Duelist- Link Evolution Konami Nintendo Switch Review Test Kritik Titel

Viele der „klassischen“ Animes vom Jahrtausendbeginn bekommen auch 20 Jahre später noch neue Videospieladaptionen. Während DragonBallZ Beat ‚em Ups erhält, welche die selbe Story immer wieder erzählen, freut sich die Pokemon-Serie jedes Jahr mindestens über einen neuen Ableger. Yu-Gi-Oh!-Fans gingen im Vergleich oft leer aus, da die Spiele zum Anime viele Jahre auf sich warten ließen. Mit Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link Evolution kommt nun die erweiterte Version eines bereits vor Jahren veröffentlichten Spiels auf die Nintendo Switch.

Zeit für ein Duell!

Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link Evolution Ist vollgepackt mit Inhalt. Neben den tausenden Karten aus dem Anime und Trading Card Game gibt es auch noch einen sehr ausgiebigen Story-Modus. Dieser hat jedoch auch einige Makel. Der Story-Modus umfasst die sechs Serien des Animes. Neben dem originalen Yu-Gi-Oh! Sind noch GX, 5D’s, ZEXAL, ARC-V und VRAINS enthalten. Dabei fällt eine Sache besonders ins Auge. Die letzte der Serien, VRAINS, ist kaum vertreten. Dafür, dass der Protagonist der neusten Serie eine der Cover-Figuren des Spiels ist, besitzt das Spiel gerade einmal eine Hand voll Duelle aus der Serie. Im bereits veröffentlichten Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist hatte die ARC-V-Staffel das selbe Problem, das Konami mit vielen kostenpflichtigen Inhalten ausglich.

Die anderen fünf Staffeln decken den Großteil ihrer jeweiligen Serien ab. Hier kann der Spieler viele aber nicht alle Duelle aus den Serien nachspielen. Die Geschehnisse werden vor jedem Duell in einigen Textboxen und eingeblendeten Charaktermodellen nacherzählt. Dabei versucht das Spiel, vieles zusammenzufassen und erklärt ganze Kapitel in wenigen Sätzen. Fans des Animes kennen die Story bereits und haben aufgrund der abgemagerten Erzählung keinen Mehrwert. Neueinsteiger bekommen mit einem Abzug der jeweiligen Geschichten zu wenig. Die Kampagnen haben auch eine Erweiterung erhalten. So sind in den Staffeln weitere Kapitel erhalten, die im originalen Spiel nicht enthalten waren.

Yu-Gi-Oh- Legacy of the Duelist- Link Evolution Konami Nintendo Switch Review Test Kritik Story

Du bist am Zug

Das Spielprinzip von Konamis Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link Evolution sind Kartenduelle, in denen zwei Charaktere die Lebenspunkte des jeweils anderen auf Null bringen müssen. Das Spiel beinhaltet tausende Karten. Das kann jedoch einige Nachteile mit sich bringen. Es ist leicht den Überblick zu verlieren und die Regeln nicht zu verstehen. Viele ehemalige Fans des Animes müssen sich erst an viele neue Regeln und Kartentypen gewöhnen. Das benutzte Regelsystem im aktuellen Spiel ist bei weitem nicht mehr das, was es vor fast 20 Jahren war. Innerhalb der Duelle läuft alles schlicht ab. Lediglich die Karten sind zu sehen. Einige wenige Karten haben Beschwörungsanimationen, welche grafisch sehr simpel und veraltet aussehen.

Ganz ohne Pop-Up Blocker

Hinzu kommen noch nervige Pop-Ups während er einzelnen Züge, in denen das Spiel den Spieler fragt, ob er eine Karte aktivieren will. Das kann gut und gerne bis zu acht Mal pro Zug passieren. Dies ist dann sehr nervig und fällt negativ auf. Neben dem normalen Story-Modus besitzen die Spieler auch die Möglichkeit, die jeweiligen Duelle aus der Sicht des Gegners zu spielen. Hierbei sind sie nicht auf die Karten der jeweiligen Serie reduziert, sondern können alle Karten nutzen. Spieler können sich auch eigene Decks zusammenstellen und so in Herausforderungen antreten oder mit zufällig erstellten Decks spielen. Der Vorteil hierbei ist die Mobilität der Nintendo Switch. Das Spiel eignet sich gut für längere Sitzungen oder kurze Duelle.

Yu-Gi-Oh! – Glaube an das Herz der Karten… und Details

Auf den ersten Blick wirkt Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link Evolution lediglich wie eine Portierung des bisher veröffentlichten Originals. Die Verbesserungen liegen aber im Detail. Die Duelle haben neue Spezialeffekte, das neue Regelsystem wird genutzt und die Duellfelder haben neue Designs. Das wirkt nicht überwältigend, weil es das auch nicht ist. Erfreulich ist jedoch, dass es im Handheldmodus eine Touch-Steuerung gibt, welche vieles vereinfacht. Ein weiterer negativer Aspekt ist die Geschwindigkeit des Gegners in einem Duell. Es kommt oft vor, dass die gegnerische KI für ihre Züge zu lange braucht und somit nichts auf dem Bildschirm passiert. Weiterhin ist der Soundtrack ein negativer Kritikpunk. Während er am Anfang noch ganz nett ist, wandelt er sich schnell ins Nervige. Vor allem nervt jedoch, dass es nur einen einzelnen Soundtrack für jedes Duell und jede Kampagne gibt. Diese bereitet bereits nach wenigen Duellen keinerlei Freude mehr.

Yu-Gi-Oh- Legacy of the Duelist- Link Evolution Konami Nintendo Switch Review Test Kritik Animationen (1)
Besondere Karten verdienen besondere Animationen

Unser Fazit zu Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link Evolution



Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link Evolution! macht Spaß. Es bietet Fans und Neueinsteigern viele Duelle, jedoch kommt er in der Erzählung nicht hinterher und hinterlässt einen fahlen Nachgeschmack. In Duellen nerven viele lästige Pop-Ups, die sehr stark den Fluss des Duells stören. Wenn Spieler jedoch nur eine Möglichkeit suchen mobil und zuhause sich zu duellieren, dann werden sie mit diesem Spiel ihre Freude finden.


Konami gehört noch nicht zu den Publishern, die sich für einen Release auf Googles kommenden Streaming-Dienst Stadia ausgesprochen haben. Dennoch haben wir den Cloud-Service auf der Gamescom 2019 für euch angespielt. Hier findet ihr unsere Erfahrungen mit dem Service. Auch den virtuellen Horror Man of Medan und die Probleme der Gamescom haben wir bewertet.

Solltet ihr nun selbst zu den Karten greifen wollen, findet ihr unten einen Amazon-Link. Greift ihr dort zu, erhalten wir einen kleinen Prozentsatz. Ihr habt jedoch keine Nachteile dadurch. Klingt toll? Ist es auch 😉

https://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2019/08/Yu-Gi-Oh-Legacy-of-the-Duelist-Link-Evolution-Konami-Nintendo-Switch-Review-Test-Kritik-Titel.jpghttps://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2019/08/Yu-Gi-Oh-Legacy-of-the-Duelist-Link-Evolution-Konami-Nintendo-Switch-Review-Test-Kritik-Titel-150x150.jpgAdriano D'AdamoGamesGaming ReviewKonami,Legacy of the Duelist,Nintendo,Nintendo Switch,PlayStation 4,PS4,Switch,Yu-Gi-OhViele der „klassischen“ Animes vom Jahrtausendbeginn bekommen auch 20 Jahre später noch neue Videospieladaptionen. Während DragonBallZ Beat 'em Ups erhält, welche die selbe Story immer wieder erzählen, freut sich die Pokemon-Serie jedes Jahr mindestens über einen neuen Ableger. Yu-Gi-Oh!-Fans gingen im Vergleich oft leer aus, da die Spiele zum...