Gamescom Preview: AER -Memories of the Old

Am dritten Tage der GamesCom haben wir den Mädels und Jungs von Daedalic besucht, um Ihr neusten Spiel „AER – Memories of the Old“ anzuspielen. Wir konnten die uns gezeigte Version circa. 10 Minuten anspielen.

AER Bild 1

 

Was ist AER für ein Spiel?

 

AER ist am ehesten ein Adventure Spiel, welches seinen Fokus auf Erkundung auslegt. Man bekommt quasi einen Ort genannt und die ungefähre Richtung, muss sich dann seinen Weg selber suchen. Dies führt dazu, dass man die Spielwelt einfach besser wahrnimmt. Die Grafik ist eher minimalistisch, jedoch sehr liebevoll umgesetzt. 

 

Story & Gameplay

 

Wir schlüpfen in die Rolle von Auk, einem Mädchen mit besonderen Fähigkeiten. Am Anfang laufen wir durch ein Höhlensystem und lernen dabei die grundlegende Steuerung. Wir können auf dem Weg durch die Höhle, an mehreren Steintafeln die Geschichte des Spieles erfahren. Als wir schließlich zu einer großen Steinstatue kommen, um dort zu beten, werden wir von einer Gottheit auserwählt. Die Höhle stürzt ein, und wir bekommen von der Gottheit eine Laterne, die uns den Weg nach draußen erleichtert.

 

AER Bild 2

Sobald wir wieder das Licht der Welt erblicken, werden wir freudig erwartet. Denn es ist sehr lange her, dass eine Gottheit jemanden auserwählt hatte. Wir haben nun die Fähigkeit uns in einen Vogel zu verwandeln. So können wir die einzelnen Inseln dieser Welt bereisen und erkunden. Mir hat es so gut gefallen, dass diese Welt voller kleiner liebevoller Details ist. Wir haben zum Beispiel Schafe gesehen, welche vor uns Angst hatten und weggelaufen sind. Dann gab es jedoch ganz kleine Schafe, welche ein Herz über Ihren Köpfen hatte und uns verfolgt haben. Auf unserem weiteren Weg haben wir dann ein kleines Dorf gefunden. Leider war dann die Anspielzeit auch schon vorbei.

 

AER Bild 3

 

Fazit:

 

Der erste Eindruck war sehr positiv. Das Spiel konnte mich trotz der „schlichten“ Grafik begeistern. Gerne wollte ich mich von dieser Welt erfahren und Wissen was passiert ist. Wie bereits geschrieben, gefielen mir die kleinen Details richtig gut und verschaffen einen sofort ein Grinsen.

 

 

Während der GamesCom wurde nun ein Release Datum bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um den 25.Oktober 2017.

Daniel Herzog

Ich liebe Games seit der Amiga und SNES Ära. Ebenso können mich Filme und Serien, welche mich ernst nehmen, unglaublich begeistern. Es ist einfach toll mit diesen Medien die Grenzen der Realität zu erweitern, und Dinge erleben zu können, bei denen uns sonst Grenzen gesetzt sind. Diese Begeisterung möchte ich gerne an Euch weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.