Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook Review

Wir kamen in den Genuss das Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook zu testen. Dabei handelt es sich um ein Gaming-Notebook für Einsteiger. Was es als solches mitbringt und wo die Stärken liegen, haben wir für euch ergründet. Ohne zuviel vorweg nehmen zu wollen, können wir schon sagen, dass wir alles andere als enttäuscht vom Gerät sind. Alles Weitere lest ihr in den kommenden Zeilen unserer ausführlichen Review. Dabei sind wir vor allem auf die Punkte eingegangen, die ein Gaming-Notebook ausmachen sollten. Es sollte mobil sein, ausreichend Power mitbringen und nicht zuletzt sollte das Preis-/Leistungs-Verhältnis stimmen. Ob all diese Punkte beim Lenovo Legion Y520 zutreffen? Lest selbst!

Lenovo Legion Y520 Back

Die Optik des Lenovo Legion Y520 spricht eine klare Sprache

Nimmt man das Lenovo Legion Y520 inklusive des mitgelieferten Netzteils aus seinem Karton und befreit es von sämtlicher schützenden Verpackung, kann man nur zwei verschiedene Schlüsse ziehen. Entweder macht Lenovo mit seiner Untermarke Legion hier viel Lärm um Nichts oder vor uns befindet sich eine Maschine, dessen vorrangige Bestimmung es ist, euch ein tolles Gaming-Erlebnis zu bescheren. Die Designsprache könnte kaum deutlicher sein. Klare Lichtkanten an der Oberseite, eine Front, die eine sanfte Spitze bildet und Unter- sowie Rückseite, die geradezu nach einem Luftfluss schreien. Hinzu kommt die von uns immer wieder gerne gesehene Kombination aus rot und schwarz, die klassische Dynamik und Kraft verspricht. Klappen wir das Gaming Laptop auf, fallen uns links und rechts die ansehnlichen Harman-Audio Lautsprecher auf. Der Produktaufkleber verspricht zudem eine SSD PCIe Festplatte und ein Full HD-Display. Die Materialwahl ist vor allem bei unserem Arbeitsbereich, der Tastatur und dem Touchpad sehr ansprechend. Kunststoffe an der Ober- und Unterseite sorgen zwar für ein Gewicht von 2,4 Kilo, sie werten die Optik im Vergleich zu Mitbewerbern, die zum Beispiel Aluminium verwenden, trotz der Struktur eher ab. Insgesamt weiß das Legion Y520 aber zu gefallen.

Lenovo Legion Y520
Lautsprecher von Harman Audio sollen für gute Akustik sorgen

Auf die inneren Werte kommmt es an!

Das Lenovo Legion Y520 ist, wie gewohnt, in verschiedenen Ausstattungsvarianten und Preisen erhältlich. Die von uns getestete Variante wird von einem Intel Core i5 der 7. Generation (i5-7300HQ) angetrieben. Die Taktrate liegt bei mindestens 2,5 GHz. Die Grafikkarte stammt zudem aus dem Hause Nvidia. Die GeForce GTX 1050 Ti mit ihren 4 GB an Speicher ist eine Grafikkarte der gehobenen Mittelklasse, deren Leistung stark von der Kühlung des jeweiligen Notebooks abhängt. Gut, dass diese beim Lenovo Legion Y520 wirklich gelungen ist. Unter- und Rückseite bestehen fast nur aus Kiemen und innerhalb des Lenovo Nerve-Centers können wir direkt auf einen Boost-Modus der Lüftung zugreifen. Die Zusammenstellung kann also durchaus begeistern. Das 15,6 Zoll große IPS Full-HD Display ist zudem recht unanfällig gegenüber Spiegelungen, was die Mobilität des Gaming-Notebooks unterstreicht. 8 GB DDR4 SDRAM und eine Kombination aus SSD und HDD runden das potente Paket ab. Bei der SSD handelt es sich, wie erwähnt, um 128 GB SSD PCIe Speicher aus dem Hause Samsung, der dem System und den wichtigsten Programmen den nötigen Geschwindigkeitsschub verpasst. Eine Seagate Seagate HDD mit 1 TB bietet indes Platz für alles Weitere.

Lenovo Legion Y520 Unten

Das Lenovo Legion Y520 als Desktop-Ersatz

Im Rahmen unseres Tests haben wir das Lenovo Legion Y520 mit allen anfallenden Arbeiten betraut. Dabei hat es sich als Desktop-Ersatz ausnahmslos als tolle Lösung erwiesen. Die Kombination aus Core i5, 8 GB Ram und leistungsstarker Grafikkarte hat uns nie im Stich gelassen. Zudem kann es dank der guten Kühlung dauerhaft auf dem Schoß liegen, ohne für eine Wärmeentwicklung zu sorgen, die sich nach und nach durch die Kunsstoff-Hose frisst. Die Tastatur hat ein Layout, Druckpunkte und eine Haptik, wie sie kaum angenehmer sein könnten. Man gewöhnt sich sehr schnell daran und weder mit großen noch mit kleinen Händen kommt es zu Tipp-Schwierigkeiten. Gerade in unserem Büro wird ordentlich getippt. Da kann eine unangenehme Tastatur schnell zum Ausschlusskriterium werden. Lenovo gibt die Laufzeit des Akkus mit vier Stunden an. Wenn ihr leistungshungrige Spiele spielt, ist hier schon schneller das Ende der Fahnenstange erreicht. im Desktopbetrieb sind sie jedoch eine realistische Angabe. Ich denke niemand von euch wäre auf die Idee gekommen, dass ihr stundenlang ohne neue Akkuladung oder Netzteil auskommt. Das wäre von einem Gaming-Notebook auch zuviel verlangt.

Lenovo Legion Y520 Front

Die Feuertaufe für den mobilen Gaming-Begleiter

Was man im Fußball als „die Wahrheit liegt auf dem Platz“ betiteln würde, ist für das Lenovo Legion die Feuertaufe im Gaming-Einsatz. Wir wussten nicht genau, was wir von einem Gaming-Notebook um 1000 Euro erwarten können, also haben wir recht hoch gegriffen. Wir haben den Lenovo Y520 nämlich mit Forza Horizon 3 konfrontiert. Nicht nur, dass die Demo uns als kostenloser Download nahezu ins Gesicht sprang, wir haben auch schon ein anderes Stück Hardware anhand seiner Leistung bei dem Game bewertet. Auch an dieser Stelle hat uns das Legion Y520 nicht im Stich gelassen. Die eingestellten 30FPS in hohen Grafikeinstellungen hat der Alleskönner mit Gaming-Vorliebe problemlos gemeistert. In den Zusammenhang haben wir auch das Nerve Center von Lenovo genutzt, wo wir direkt Zugriff auf einige Features des Systems hatten. Dort konnten wir nämlich die Dolby Audio Sound-Optimierung steuern, die in Verbindung mit den Harman Lautsprechern zumindest für überdurchschnittlichen Notebook-Sound sorgt, aber nicht in der Lage ist, eure Nachbarn zu belästigen. Auch den Extreme Cooling Modus schaltet ihr an dieser Stelle ein. Dieser lässt euch die volle Power des starken eingebauten Lüftungssystems auskosten. Zusammenfassend können wir also sagen, dass ihr aktuelle Spiele mit hohen bis mittleren Einstellungen problemlos spielen könnt, was für ein Gaming-Notebook der Einsteiger-Klasse eine überzeugende Leistung ist.

Unser Fazit zum Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook

Das Lenovo Legion Y520 ist ein ausgezeichnetes Stück Hardware, das vor allem durch eine sinnvolle Kombination an hochwertigen Systemkomponenten und pfiffigen Ideen profitiert. Durch das moderate Gewicht und den flachen Aufbau ist die notwendige Mobilität gegeben. Die Ausstattung sorgt zusätzlich für die für Gaming und Co. benötigte Power. Leider wirken die an Ober- und Unterseite verwendeten Materialien etwas billig. Die Tastatur ist mit ihrer Beleuchtung nicht nur ein Hingucker, sondern auch mit die angenehmste, die wir bislang unter unsere Finger bekommen haben. Insgesamt ist das Lenovo Legion Y520 sein Geld uneingeschränkt wert und verdient sich somit zu Recht unseren Award. Wir sind gespannt, wie Lenovo das auf der Gamescom noch toppen möchte.

Solltet ihr selbst den Wunsch verspüren, euch das Lenovo Legion Y520 im Handel genauer anzuschauen, könnt ihr gerne den oben eingebetteten Amazon Link nutzen. Solltet ihr das Produkt wirklich erwerben, unterstützt ihr uns damit direkt und habt selbst keinerlei Nachteile.

Falls ihr es übrigens eher auf leistungsstarke Konsolen abgesehen habt, verpasst nicht unseren ausführlichen Artikel zu Xbox One X. Passenden Gaming Sound gibt es zudem vom Teufel CAGE auf eure Ohren.

Christian Sengstock

Ich liebe es, dank Games und anderen Bereichen des Entertainments in neue Welten abzutauchen und mich von aktueller Technik begeistern zu lassen. All dies mit euch zu genießen, ist der Antrieb hinter Gamer’s Potion.

6 Gedanken zu „Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook Review

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.