Cyberpunk 2077 – Einblick in die Klassen des RPG

Bei The Witcher 3 ist sich die Gamerschaft beinahe komplett einig, dass es sich um eines der besten Rollenspiele handelt, die uns jemals beschert wurden. Auch wir haben uns unzählige Stunden mit dem Hexer Geralt von Riva auf seine epische Reise begeben. Ich habe sogar zwei der Bücher im Voraus gelesen, um mich auf das Spiel einzustimmen. Dementsprechend groß ist die Erwartungshaltung gegenüber CD Projekt Reds nächstem Werk. Dies trägt, wie ihr gewiss schon lange wisst, den Namen Cyberpunk 2077. Dies deutet auch schon das Setting des Titels an. Neben dem Cyber-Punk-Setting gibt es jedoch noch kaum Informationen zum Rollenspiel. Ein erster Teaser hat wenig vom Spiel gezeigt und auch sonst hat sich das Team in Schweigen gehüllt. Dieses Schweigen scheint nun gebrochen, da sich Creative-Consultant Mike Pondsmith nun vor allem zu den Klassen von Cyberpunk 2077 geäußert hat.

Cyberpunk 2077 – Wird es das nächste Meisterwerk von CD Projekt Red?

Was wissen wir also zu Cyberpunk 2077? Zunächst ist es eine Video-Game Adaption des 90er Jahre Table-Top Rollenspiels Cyberpunk 2020 von dem bereits erwähnten Mike Pondsmith. Je nach eigenem Geschmack dürft ihr selbst entscheiden, ob ihr aus der Ego-Perspektive oder aus der 3rd-Person Sicht spielt. Die offene Metropole, in der die Handlung spielt, nennt sich Night City. Innerhalb dieser Stadt gibt es Personen, deren Sprache ihr erst versteht, wenn ihr euch zuvor ein Upgrade verpasst habt. Je besser das Upgrade, umso genauer die Übersetzung.

Das Team wurde im Vergleich zum gefeierten Auftritt von Geralt von Riva nochmals deutlich aufgestockt. Nur so soll die riesige Welt um das Cyberpunk-RPG, das sogar eine Art Multiplayer-Modus (zusätzlich zum Singleplayer-Part) bietet, überhaupt zu verwirklichen sein. Ebenfalls erfreulich ist die Tatsache, dass Marcin Przybylowicz, der Mann hinter dem Witcher Soundtrack, auch den Cyberpunk 2077 Score komponiert.

Während all dies nicht brandneu ist, wissen wir nun, dass wir ein paar, wenn nicht sogar alle, Klassen aus Cyberpunk 2020 wiedersehen werden. Dies ergab ein Interview mit Gamereactor, in dem man auf Klassen wie Rocker, Journalisten und sogar Führungskräfte eingeht. Auf weiteres Nachfragen bestätigte Pondsmith, dass es all diese Klassen geben wird. Cyberpunk 2020 hatte außerdem folgende Klassen zu bieten: Cop, Corporate, Fixer, Media (Reporter), Netrunner (Hacker), Nomad (Straßenkämpfer), Rockerboy (Rocker-Rebellen, die mit Musik gegen die Führung agieren), Solo (Assassinen, Laibwächter …), Techie (Mechaniker) und Med-Tech (Straßen-Ärzte). Ob all diese Klassen auch im Spiel zu finden sind, wissen wir noch nicht. Laut Pondsmith gibt es jedoch zu mindest viele von ihnen in der großen Welt auf irgendeine Art und Weise zu entdecken.

Entwickelt wird Cyberpunk 2077 für PS4, PC und Xbox One. Einen Release-Termin gibt es allerdings noch nicht. Wir halten euch aber auf dem Laufenden. Für den Fall, dass euch futuristische Rollenspiele gefallen, solltet ihr auch einen Blick auf Mass Effect: Andromeda werfen. Gestern berichteten wir hier über die Möglichkeit es kostenlos 10 Stunden lang zu testen.

Christian Sengstock

Ich liebe es, dank Games und anderen Bereichen des Entertainments in neue Welten abzutauchen und mich von aktueller Technik begeistern zu lassen. All dies mit euch zu genießen, ist der Antrieb hinter Gamer’s Potion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.