Tarantino nimmt sich den Manson-Morden an

Filmen von Regie-As Quentin Tarantino kann man ja in Sachen Gewaltdarstellung und Übertreibung so einiges vorwerfen. Seine Werke sind aber durch die Bank unterhaltsam und alles andere als Mainstream. Die Ideen, die er immer wieder einbaut, sind einzigartig und seine humorvollen Dialoge beinahe unübertroffen. Auch die Stars stehen immer wieder Schlange, um Teil seiner filmischen Kunstwerke zu werden. Kein Wunder also, dass in unserer Redaktion alles Kopf stand, als wir mitbekommen haben, dass er sich bereits in ein neues Projekt gestürzt hat. Er widmet sich nämlich in seinem neuen Film den berüchtigten Manson-Morden.

Quentin Tarantino verarbeitet die Manson-Morde auf seine ganz eigene Art und Weise

Laut den Kollegen von The Hollywood Reporter unterhält sich Tarantino bereits mit einigen Schauspiel-Stars. Als Produzenten sind die Weinstein Brüder, die diesen Job schon bei vorherigen Projekten des Regisseurs übernommen haben, mit an Bord. Höchstwahrscheinlich können wir Brad Pitt und Jennifer Lawrence bereits für zwei der zu vergebenden Rollen einplanen. Der Drehbeginn soll für übrigens im Sommer 2018 angesetzt sein.

Quentin Tarantino Samuell L Jackson

Die Manson Family ist für eine Reihe von Morden in Kalifornien zum Ende der 1960er verantwortlich. Ihr Anführer Charles Manson tötete dabei Sharon Tate, Roman Polanskis zu der Zeit hochschwangere Frau. Tate wurde am 9. August 1969 gemainsam mit Leno LaBianca, dem Eigentümer einer Supermarktkette und seiner Frau Rosemary ermordet. Als Tate-LaBianca-Morde ging dies in die amerikanische Kriminalgeschichte ein. Somit verfilmt Tarantino scheinbar erstmalig eine wahre Begebenheit. Natürlich spielte Inglorious Bastards in einem historischen Setting. Die Story selbst war aber fiktiv.

Margot Robbie und Samuel L. Jackson ebenfalls im Visier

Während Samuel L. Jackson beinahe zu Tarantinos Inventar gehört, soll auch Margot Robbie in sein Visier gerückt sein. Sie ist laut Deadline für die Rolle der Sharon Tate eingepant. Brad Pitt soll in die Schuhe eines Polizei-Ermittlers schlüpfen. Wir dürfen jedoch vor allem gespannt sein, wer den grausamen Anführer Charles Manson selbst spielt. Da Quentin Tarantino seinen Cast jedoch bis zum 4. September zusammen haben will, um die Studio-Verhandlungen zu beginnen, müssen wir uns nicht mehr allzu lange gedulden.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden. Wen wollt ihr denn als Charles Manson sehen?

Verpasst bitte auch nicht unsere aktuelle Spider-Man Homecoming Review.

Solltet ihr bezüglich Tarantino noch Nachholbedarf haben, zögert nicht, euch die unten stehende Box bei Amazon anzuschauen. Bei einem eventuellen Kauf unterstützt ihr uns direkt und habt selbst keinerlei Nachteil.

Christian Sengstock

Ich liebe es, dank Games und anderen Bereichen des Entertainments in neue Welten abzutauchen und mich von aktueller Technik begeistern zu lassen. All dies mit euch zu genießen, ist der Antrieb hinter Gamer’s Potion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.