Gut, dass wir uns mit Summerset in die jüngste Erweiterung von The Elder Scrolls Online stürzen können. Die E3 hat schließlich bewiesen, dass bis zum Release von The Elder Scolls VI noch viel Zeit verstreichen wird. Was ihr von Summerset erwarten dürft, lest ihr hier in unserer Review.

Wer fest davon überzeugt ist, dass das Team hinter The Elder Scrolls: Online mit Summerset einfach ein komplett neues Gebiet aus dem Hut gezaubert hat, liegt falsch. Summerset beziehungsweise Sommersend, wie das Gebiet im Deutschen heißt, ist tiefer in der Geschichte von The Elder Scrolls verankert, als man es sich vorstellen mag. Den ersten Auftritt hat die Inselgruppe nämlich in The Elder Scrolls: Arena aus dem Jahre 1994. Die technische Entwicklung seit diesem Zeitpunkt macht die sonnige Region, die sich in die TESO-Welt einfügt, wie es Toussaint bei The Witcher III getan hat, dennoch zu einer ganz neuen Welt.

Wie ihr euch sicherlich denken könnt, findet ihr mit Sommersend eine Welt auf, die euch einiges abverlangt. So heizt die Erweiterung nicht nur eure natürliche Neugierde mit interessanten Städten, Persönlichkeiten und anderen Schauplätzen an. Es gibt auch einige Aufgaben für euch zu meistern. So haben wir uns neben allen E3-Strapazen immer wieder in die digitale Welt des Rollenspiels begeben und können euch nun endlich mitteilen, was wir in den rund 30 gespielten Stunden erlebten.

Sommerset öffnet euch und anderen Fremden die Tore

Königin Ayrenn beweist Weltoffenheit und öffnet zum ersten Mal in der Geschichte von Sommersend die Grenzen auch für fremde Völker. Dabei richtet sich ihre Einladung nicht nur an Veteranen, die sich dank eines Maximallevels einfach durch die Questreihe des Addons-Kämpfen. Auch TESO-Neulinge können gleich mit der jüngsten Erweiterung starten. Ihnen bleibt also bei der Standalone-Version die Wahl, ob sie mit dem Grundspiel oder der Erweiterung samt eines Tutorials starten.

Mit den ersten Gehversuchen in Sommersend, der Heimat der Hochelfen, wird deutlich, dass dort vieles nicht so idyllisch ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Ein Verschwörungs-Süppchen brodelt langsam vor sich hin, ehe es droht überzukochen und ganz Sommersend zu überschwemmen. So benötigt ihr nicht allzu lange, um euren Charakter zu erstellen und den richtigen Weg einzuschlagen. Einen Weg, der euch den dunklen Machenschaften der Daedra auf die Schliche kommen lässt. Dieser Kampf bestimmt euren Aufenthalt in Sommersend und stellt euer teils neu erworbenes Können auf die Probe.

Summerset The Elder Scrolls Online Tamriel Unlimited Xbox One PS4 PC Review Test Kritik Malerische Umgebung
Summerset verwöhnt euch mit malerischen Umgebungen

Neben der neuen Region und den damit verbundenen, neuen Aufgaben hat sich Bethesda alle Mühe gegeben, um weiteren Mehrwert für treue Fans und Neuankömmlinge zu bieten. Dank One Tamriel könnt ihr bereits mit Spielern zusammenspielen, deren Charakter-Stufe eurer weit voraus ist. Außerdem könnt ihr Klassen-Unabhängig dem Psijik-Orden beitreten. So habt ihr Zugriff auf einen neuen Fähigkeits-Baum, der euch mit der Macht der Zeit spielen lässt. Außerdem werden die Handwerks-Fähigkeiten weiter ausgebaut. So könnt ihr selbst Schmuck fertigen und euch daran eine goldene Nase verdienen.

Insgesamt ist die Welt von TESO also ein weiteres Stück lebendiger und vielfältiger geworden. Wir konnten während des Spielens kaum ein paar Schritte machen, ohne auf eine weitere interessante Quest zu stoßen. Diese haben uns als The Elder Scrolls-Freunde das Gefühl gegeben zu Hause zu sein. Dank schicker Optik und großer Spielwelt hat uns Sommerset zeitweise sogar vergessen lassen, dass wir nicht allein unterwegs waren, während wir uns an einem Gemeinschaftskampf nur zu gerne beteiligt haben. Es spricht also inhaltlich nichts gegen den Griff zur Geldbörse.

Mehr vom Altbekannten

Da es sich bei Summerset um ein Addon zu The Elder Scrolls: Online handelt, fügt es sich nahtlos in die Engine des Hauptspiels an und erreicht so die gleiche grafische Qualität. Natürlich bringt die neue Region die erwartete Abwechslung mit sich. Unser Spielerlebnis hat sich auf der Xbox One S hauptsächlich flüssig gestaltet. Nur ab und zu haben Ruckler uns daran erinnert, dass wir nicht wirklich in eine andere Welt eingetaucht sind, sondern vor unserem Testbildschirm sitzen. Unter den Gesichtspunkten, dass das Spiel jedoch mittlerweile vier Jahre auf dem Buckel hat und weiterhin eine riesige Online-Welt vernetzt, sind wir weit davon entfernt, unzufrieden zu sein.

Gewöhnungsbedürftig ist und bleibt für uns die Steuerung von The Elder Scrolls: Online. Manchmal wünschten wir uns einfach, dass Gegner direkter anvisiert werden und schnelle eingaben in Kämpfen weniger hektischen Einfluss auf unseren Charakter hätten. Manche Fähigkeiten benötigen in ihrer Ausführung außerdem so lange, dass sie ein permanentes Risiko darstellen. Die Ausstattung an Fähigkeiten und die mit den Charakteren verbundenen Freiheiten sind allerdings über jeden Zweifel erhaben.

Summerset The Elder Scrolls Online Tamriel Unlimited Xbox One PS4 PC Review Test Kritik Razum-Dar
Razum-Dar ist ein Fixpunkt der Erweiterung Summerset

Unser Fazit zur The Elder Scrolls: Online Erweiterung Summerset

Wie lautet denn nun unser Fazit zu Sommerset? Die Erweiterung macht eine tolle, komplexe Welt noch etwas besser. Diese Tatsache ist gerade bei einem Spiel mit diesem Umfang aller Ehren wert. So werden Fans des Spiels mit weiteren rund 30 Stunden Spielspaß erfreut. Neulinge können sich gleichzeitig entscheiden, ob sie beim Grundspiel oder direkt in Sommersend anfangen. Unser Dasein als Mitglied des Psijik-Ordens hat uns bewiesen, dass RPGs nicht unbedingt eine makellose Singleplayer-Erfahrung sein müssen. Auch Online-Games können mitreißen und in ihren Bann ziehen. Das bedeutet zwar nicht, dass wir uns nun mehr MMORPGs wünschen. Es bedeutet jedoch, dass TESO als Game gut genug ist, um auch Spieler zu überzeugen, die sich sonst alleine vielleicht etwas wohler fühlen. So bekommt Sommerset von uns eine verdiente 8/10.


Natürlich haben Bethesda und ihre Kollegen von Microsoft, Sony, Ubisoft und EA auf der diesjährigen E3 noch weitere Informationen zu kommenden Top-Titeln heraus posaunt. Sicherlich ist auch ein Blick auf unsere E3-Awards sehr interessant.

Solltet ihr nun Lust haben, selbst nach Sommersend zu reisen, könnt ihr das gerne durch den unten eingebundenen Amazon-Link machen. Nutzt ihr ihn, unterstützt ihr uns direkt, ohne selbst Nachteile zu haben.

https://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2018/06/Summerset-The-Elder-Scrolls-Online-Tamriel-Unlimited-Xbox-One-PS4-PC-Review-Test-Kritik-Titel-1024x576.jpghttps://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2018/06/Summerset-The-Elder-Scrolls-Online-Tamriel-Unlimited-Xbox-One-PS4-PC-Review-Test-Kritik-Titel-150x150.jpgChristian SengstockGamesGaming ReviewBethesda,MMO,PC,PS4,RPG,Summerset,TESO,The Elder Scrolls Online,Xbox OneGut, dass wir uns mit Summerset in die jüngste Erweiterung von The Elder Scrolls Online stürzen können. Die E3 hat schließlich bewiesen, dass bis zum Release von The Elder Scolls VI noch viel Zeit verstreichen wird. Was ihr von Summerset erwarten dürft, lest ihr hier in unserer Review.Wer fest...Gaming + Entertainment