Aller guten Dinge sind drei. So wollen wir mit Tag 3 unserer Tagebuch-Reihe den krönenden Abschluss unseres Gamecom Erlebnisses 2017 bieten. Nicht, dass wir morgen nicht auch noch die Hallen unsicher machen würden. Nur wollen wir eure Geduld nicht mit minder interessanten Gamescom-Begebenheiten langweilen und uns stattdessen auf unsere Artikel stürzen. Da es heute jedoch noch den ein oder anderen sehr interessanten Termin gab und wir euch einen Einblick in den Business-Bereich geben wollen, hauen wir einen letzten Tagebuch-Artikel raus. Zusammenfassend hatten wir heute vier Termine, die allesamt unsere Erwartungen übertroffen haben. So wechselten wir immer wieder zwischen Business-Bereich und Entertainment-Area hin und her. Bei unserem Mittagessen griff sogar ein Nicht-Veganer zur tierproduktfreien Kost, um sich nicht an die riesigen Schlangen anstellen zu müssen. Ohne zu viel vorweg zu nehmen, gibt es nun alle Alle Geschehnisse in chronologischer Reihenfolge.

Tag 3 und der ewige Wechsel zwischen Business- und Entertainment-Bereich

Unser Tag begann in der Business-Area, genau gesagt am Stand von Sony PlayStation. Dort gab es nämlich nach den gestrigen Vorführungen von The Impatient und den drei PlayLink-Games heute ein ganz anderes Highlight. Wir durften nicht nur die Demo von Detroit: Become Human anspielen. Uns wurde zusätzlich auch noch eine andere Spielszene vorgeführt. Der einstündige Termin hat uns vollauf begeistert. Auch hierzu dürft ihr euch auf unsere Preview freuen. Kurz darauf haben wir die Zeit bis zum nächsten Termin dafür genutzt, uns den Family and Friends Bereich einmal oberflächlich anzuschauen. Im Jahrmarkt-Stil gibt es dort allerhand Fressbuden, Kopfball-Tennis (auf eigene Gefahr) und sogar etwas exotischere Vergnügen wie Bungie Roping. Dort bindet ihr euch ein Gummiband um den Körper und lauft auf einer Hüpfburg-Rennstrecke so weit wie möglich nach vorne. Familienfreundliche Games wie zum Beispiel Sims sind natürlich ebenfalls mit von der Partie.

Gamescom 2017 Tagebuch Tag 3 GC 2017 Family

Rise of Industrie stieg in unserer Gunst

Unser zweiter Termin drehte sich voll und ganz um Rise of Industrie. Die Industrie-Simulation will mit einem tollen Konzept und ganz eigenen Stärken punkten. Eine detailliertere Darstellung würde diesen Rahmen sprengen. Freut euch lieber auf Daniel Herzogs Preview. Unser Kollege Daniel Lätzsch musste uns heute übrigens als erster bereits verlassen. Ein paar interessante Artikel von ihm lest ihr in den kommenden Tagen. Nach dem Termin haben wir alles gegeben, um uns etwas essbares zu beschaffen. Gar nicht so einfach, wenn sich die Schlangen vor den Ständen schon in zwei Reihen aufstellen. Vor allen Ständen? Nein! Ein kleiner, veganer Stand setzt sich gegen die (römische) tierische Vorherrschaft zur Wehr. So gingen wir mit einem Falafel-Bowl durch mehrere Hallen und schafften es schließlich unbeschadet mit unserem Mittagessen in der Business-Area Platz zu nehmen. Die Tierwelt und unser Hunger haben es uns gedankt.

Unsere letzten Termine der diesjährigen Gamescom

Nach unserem verdienten Mahl ging es auch schon in den nächsten Termin. Daedalic Entertainment hat uns eingeladen, um uns nicht nur AER Memories of Old zu zeigen. Auch die Umsetzung von Ken Follets Romanvorlage Die Säulen der Erde durften wir anspielen. Beides hatte tolle Seiten. Besonders von Die Säulen der Erde versprechen wir uns ein tiefgreifendes Abenteuer. AER Memories of Old lädt eher zum Erkunden und selbst Erfahren ein. Anstatt in den folgenden Minuten zu sehen, wie Super Mario Odyssee zum großen Gewinner der Gamescom Awards wurde, haben wir uns nochmal mit Mittelerde: Schatten des Kriegs ins Schlachtengetümmel geworfen. Auch dies war nicht das letzte Erlebnis des Tages. Ein krönender Abschluss war nämlich unser Termin bei AOC Gaming. Dort hat man sich nämlich nicht damit zufrieden gegeben, uns das aktuelle Monitor-Lineup zu präsentieren. Stattdessen bekamen wir gleich noch nicht gezeigte Prototypen vorgestellt, die wir euch vorab bereits vollumfänglich präsentieren können.

Gamescom 2017 Tagebuch Tag 3 GC 2017 Vault Boy

Das Ende

Unser Tagebuch Tag 3 ist unser letztes Gamescom Tagebuch für 2017. Nun seid ihr an der Reihe uns zu sagen, was euch daran gut gefallen hat, wovon ihr euch nächstes Jahr mehr wünscht und was wir besser lassen sollten. Erwartet nach und nach unsere Previews, Artikel und andere Früchte unserer Arbeit. Unterm Strich ist ein Aufenthalt bei der Gamescom auch für uns ein tolles Erlebnis samt neuer Erfahrungen, neuer Partner und toller Erlebnisse. Wir freuen uns jetzt schon beim nächsten Jahr wieder komplett für euch da zu sein. Haltet uns die Treue.


Schaut euch gerne auch Tag 1 und Tag 2 von unserem Tagebuch an. Unsere Gamescom Artikel umfassen bereits eine Preview zu Need for Speed Payback, Mario & Rabbids Kingdom Battle, AER Memories of Old und Star Wars Battlefront II.

Zudem kamen auch heute unsere Testgeräte zum Einsatz. Unser Canon Legria HF R806 Camcorder und unsere Canon PowerShot G3 X haben uns gute Dienste erwiesen. Beide könnt ihr über unten stehenden Amazon-Link erwerben. Eine Review zur Legria HF R806 findet ihr übrigens direkt hier! Unsere Artikel zu den getesteten beziehungsweise angespielten Games folgen nach und nach. Bleibt uns also treu. Solltet ihr auf Amazon zuschlagen, unterstützt ihr uns direkt und habt selbst keine Nachteile.

https://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2017/08/IMG_1209-e1503599280851-1024x710.jpghttps://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2017/08/IMG_1209-e1503599280851-150x150.jpgChristian SengstockGamesGaming SpecialAOC Gaming,Daedalic,Gamescom 2017,GC2017,PlayStation,Rise of IndustryAller guten Dinge sind drei. So wollen wir mit Tag 3 unserer Tagebuch-Reihe den krönenden Abschluss unseres Gamecom Erlebnisses 2017 bieten. Nicht, dass wir morgen nicht auch noch die Hallen unsicher machen würden. Nur wollen wir eure Geduld nicht mit minder interessanten Gamescom-Begebenheiten langweilen und uns stattdessen auf unsere...Gaming + Entertainment