Electronic Arts hat zur FIFA 18 Weltpremiere gerufen !

Die FIFA 18 Weltpremiere konnten wir uns, als digitale und reale Fußball Fans, natürlich nicht entgehen lassen. Folgerichtig sind wir dem Ruf kurzerhand gefolgt. Anders, als ihr vielleicht vermutet, gab es die ersten Informationen nämlich nicht etwa auf der EA Play in Los Angeles, sondern in der münchener Allianz Arena.

Im Rahmen des ersten FIFA 18-Events erhielten wir nicht nur die nötigen Hintergrundinformationen. Obendrein sorgte EA Sports dafür, dass wir in unserer Berichterstattung auch von unseren eigenen FIFA 18 Momenten erzählen und in digitalen Fußball-Erinnerungen schwelgen können. So trafen wir in der Säbener Lounge, einer Event-Location innerhalb der Arena des FCB, auf Kollegen und Kolleginnen anderer Medien. Vorbereitet waren, neben einem kalten Buffet und der heiß erwarteten Präsentation, auch einige Anspielstationen, über die EAs Fußball-Game flimmerte. Es lag etwas in der Luft. Man konnte EAs Zufriedenheit mit dem neuen Baby regelrecht fühlen.

FIFA 18 FIFA18 Logo

Die Evolution von FIFA 17 zu FIFA 18 – Was hat sich getan?

Fangen wir doch ganz einfach an. Was erwartet ihr von einem neuen FIFA? Bessere Grafik, besseres Gameplay, größeren Umfang und neue Ideen? All diese Punkte haben die Entwickler von FIFA 18 aufgegriffen und an ihnen angesetzt. Während FIFA 17 das erste FIFA war, das von der Frostbyte Engine angetrieben wurde, kann EA jetzt von der Erfahrung profitieren, die man beim Vorgänger gesammelt hat. Die gute FIFA 17 Vorlage sollte also zum Torerfolg vollendet werden. Grafisch hat sich dabei einiges getan. Dies haben wir am Gesicht von Eden Hazard gezeigt bekommen, aber auch im Spielbetrieb selbst wahrgenommen. Auch bei der digitalen Beleuchtung gibt es Fortschritte, sodass die Atmosphäre richtigem Fußball näher kommt. Besonders häufig wurde uns Cristiano Ronaldo gezeigt. Wahrscheinlich auch deshalb, weil eben dieser die Packungen der physischen Versionen zieren wird. Besonders stach in der Präsentation das Motion Technology System hervor.

Von Motion Technology System und weiteren Neuerungen

In früheren FIFA-Versionen war es immer so, dass Animationen, wie ein Schritt zur Seite immer vollständig ausgeführt werden mussten. Stellt euch einen Spieler vor dem Tor vor. Er richtet sich logischer Weise in Richtung des Balls aus. Da sich letzterer aber bewegt, muss die Position des Stürmers zum Ball vielleicht vier Mal korrigiert werden. Jeweils führt er dabei die ganze Animation durch. Wie ist es jedoch, wenn er eine Animation abbrechen kann und so viel früher die Position korrigiert? Dabei entsteht eine viel flüssigere, echtere Bewegung und der Eingabe am Gamepad folgt viel früher eine Reaktion. Genau das bewirkt das Motion Technologiy System. Was das im Spielverlauf wirklich bringt, lest ihr später. Eine andere Sache, dem sich das Entwicklerteam angenommen hat, ist das Laufverhalten der Spieler. Früher liefen unterschiedlich große Spieler identisch. Beim Laufduell zwischen Sergio Ramos und Lionel Messi trafen die Füße der Stars gleichzeitig auf dem Rasen auf.

FIFA 18 Cristiano Ronaldo

Verbessertes Teamplay und ein lebendigeres Publikum

In FIFA 18 bekommen die Spieler, je nach Statur, verschiedene Vorgaben, sodass ein Messi bei gleicher Strecke und Geschwindigkeit mehr Schritte macht, als ein Sergio Ramos. Besondere Spieler erhalten zudem auch ein Bewegungsrepertoire, das ihren unverwechselbaren Bewegungen entspricht und sie so auch digital angemessen repräsentiert. Neben Mitspielern, die den Raum besser nutzen, um sich beispielsweise im Angriff frei zu laufen, oder in der Abwehr Lücken zu füllen, erleichtern auch kleinere Funktionen, wie die Schnell-Auswechslungen, die ihr vor dem Spiel hinterlegt, den digitalen Fußballer-Alltag. Unter dem Strich entsteht ein mitreißender Fußball, der ein Publikum begeistert. Zu diesem Zweck hat sich EA Sports der Masse im weiten Rund angenommen. Diese bringt nun eine gute Protion Emotionen ins Spiel und ist kein Pixelbrei mehr. In einem Beispiel stürmte sie beinahe das Feld, um den Star-Spieler des eigenen Teams zu feiern – Wahrhaft ein Genuss!

Weitere Verbesserungen, die Teilweise noch Feinjustierung benötigen

Was ist es, was einen großen Teil des Fußballs ausmacht? Richtig! Zufall, Glück und teilweise richtige Wunder sind das Gewürz in der Fußball-Suppe. Natürlich sehen wir alle am Ende gerne den verdienten Sieger über den Rasen stolzieren. Gegen ein „Wundertor“ mit „Tor des Monats“-Charakter wehrt sich jedoch niemand. So hat sich auch EA Sports bemüht, dieses Phänomen ins Spiel einzubauen. Volleys nehmen nun, wenn sie nicht treffen, nicht mehr direkt den Weg Richtung Erdumlaufbahn und Fernschüsse treffen nun häufiger das Tor. In unseren Spiel-Sessions leider etwas zu häufig. Gleich mehrere Tore von der Mittellinie überrumpelten den, zu weit vor dem Tor stehenden, Keeper. An dieser Stelle muss noch etwas Feinarbeit geleistet werden. Was schon toll herüber kam, ist die regionstypische Gestaltung der Fangemeinde innerhalb des Stadions. Anhand von Spruchbändern und mehr erkennt man gleich, wer spielt. Beim Kommentar können wir außerdem keine negative Veränderung zu FIFA 17 erkennen.

FIFA 18

The Journey Season 2 und unsere Eindrücke auf dem Platz

The Journey geht in die zweite Runde. In FIFA 18 könnt ihr Alex Hunter jedoch nach euren Bedürfnissen gestalten. Zwar ist dabei ein vollständiger Charakter-Editor nicht inbegriffen, ihr könnt ihn aber so anziehen und frisieren, wie ihr es wollt. So ist zumindest sicher gestellt, dass nicht jeder Alex Hunter gleich aussieht. Schlüsselentscheidungen beeinflussen den Verlauf der Handlung. In deren Rahmen trefft ihr erneut auf verschiedene Fußballer und könnt sogar in die Haut anderer Spieler schlüpfen. Für eine bessere Motivation sorgen verschiedene, besondere Ziele innerhalb der in 6 Kapiteln aufgeteilten Story. EA Sports hat The Journey scheinbar sinnvoll erweitert und die eigenen Hausaufgaben gemacht. Vor allem auf dem Platz macht FIFA 18 eine deutlich realistischere Figur als die Vorgänger. Dies mag vor allem am Motion Technology System in Verbindung mit der überarbeiteten KI liegen. Aber Konami muss sich mit PES dieses Jahr warm anziehen.

FIFA 18 – So viel Fußball wie nie zuvor!

Die FIFA 18 Weltpremiere ist gelungen. Als eigentlicher Pro Evolution Soccer Anhänger bin ich diese Saison gespannt, ob Konami der guten Arbeit von EA Sports überhaupt etwas entgegenzusetzen hat. Unabhängig vom Wettbewerb ist FIFA 18 ein Fußball-Spiel, dass neben der Inszenierung auch spielerisch überzeugt. Abgesehen von zu einfach erzielten Weitschüssen waren die Spiele sehr abwechslungsreich und viele Aktionen ungewohnt unvorhersehbar. Wenn die Atmosphäre des The Journey Trailers dann auch noch dem Endprodukt entspricht, wird es schwierig, FIFA 18 vom Thron zu verdrängen.

Solltet ihr übrigens Lust haben, euch den Titel bereits vorab zu sichern, macht das doch gerne direkt über diesen Amazon-Link. So unterstützt ihr uns beim Aufbau direkt und habt selbst keine Nachteile.

https://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2017/06/RONALDO_SII_FRONT_FULLRES_WM-1024x576.jpghttps://gamerspotion.de/wp-content/uploads/2017/06/RONALDO_SII_FRONT_FULLRES_WM-150x150.jpgChristian SengstockGamesGaming SpecialEA Sports,Electronic Arts,FIFA,FIFA 18,Fußball,Konami,PES,PreviewElectronic Arts hat zur FIFA 18 Weltpremiere gerufen !Die FIFA 18 Weltpremiere konnten wir uns, als digitale und reale Fußball Fans, natürlich nicht entgehen lassen. Folgerichtig sind wir dem Ruf kurzerhand gefolgt. Anders, als ihr vielleicht vermutet, gab es die ersten Informationen nämlich nicht etwa auf der EA Play...Gaming + Entertainment